Werbung

Bildnachweis: ©Julio Ricco – stock.adobe.com..

Das Mainzer Unternehmen BioNTech ist eine der großen Hoffnungen im Kampf gegen die Coronavirus-Pandemie. Gemeinsam mit dem Pharmakonzern Pfizer arbeitet das Biotech an einem Impfstoff gegen das Virus. Heute verkünden die Forscher: Der Impfstoff-Kandidat ist zu 90 Prozent wirksam. Die Börsen reagieren sofort. Der Dax weitet seine Gewinne massiv aus und knackt erstmals seit Mitte Oktober wieder die 13.000 Punkte-Marke.

Neue Studienergebnisse von BioNTech und Pfizer bringen Anleger in Hochstimmung: Das Mainzer Biotech verkündet heute, dass der in Entwicklung befindliche Impfstoff gegen das Coronavirus zu 90 Prozent wirksam ist. Bereits ab der kommenden Woche wollen die Mainzer und Pfizer die Zulassung des Wirkstoffs bei der US-Arzneimittelbehörde FDA beantragen. Und BioNTech hat weitere gute Nachrichten: Schon in diesem Jahr könne man 50 Millionen Dosen Impfstoff zur Verfügung stellen, im kommenden Jahr sollen es bis zu 1,3 Milliarden Dosen sein.

Dax knackt nach BioNTech-Erfolg 13.000 Punkte-Marke

Die Börsen reagierten sofort: Der Dax sprang schon Minuten nach der Veröffentlichung massiv und gewann deutlich hinzu. Damit knackt der deutsche Leitindex zum ersten Mal seit Mitte Oktober die 13.000 Punkte-Marke. Aktuell steht der Dax bei 13.207 Punkten. Auch der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte mehr als fünf Prozent zu, auf 3.362 Zähler. Ebenso entwickelte sich die Stimmung in den großen europäischen Metropolen: in Paris, London, Mailand und Madrid gab es nur eine Richtung – nach oben.

BioNTech ist an der US-Technologiebörse Nasdaq gelistet. Im vorbörslichen Handel legten die Papiere des Biotechs bereits kräftig zu – von 80 Euro pro Aktie ging es auf 96 Euro nach oben. Das ist ein Zuwachs um 24 Prozent. Auch die Pfizer-Aktien gewannen elf Prozent. Und sogar die Papiere der Krisen-Unternehmen Lufthansa, Fraport und Airbus stiegen massiv, teilweise im zweistelligen Bereich.