Durch den amerikanisch deutschen Zusammenschluss ensetht die weltweit größte Entertainment und Connectivity-Plattform in der Luftfahrtindustrie.

Die Global Eagle Acquisition Corp. hat ihren Zusammenschluss mit der Advanced Inflight Alliance AG (AIA) und Row 44, Inc. bekannt gegeben. Die US-amerikanische Special Purpose Acquisition Company (SPAC) erwirbt circa 86% der AIA-Aktien von dem amerikanischen Investmentfonds PAR Capital Management, Inc. (PAR), der rechtlich von SJ Berwin LLP beraten wird.

Zum ersten Mal erwirbt damit eine SPAC eine deutsche Gesellschaft. Im Gegenzug erhält PAR stimmrechtslose Aktien an Global Eagle. Zudem plant Global Eagle in diesem Zusammenhang einen US-Merger mit Row 44, an der PAR eine bedeutende Beteiligung hält. PAR unterstützt die Transaktion im Falle der Ausübung von Andienungsrechten durch Aktionäre von Global Eagle mit dem Erwerb weiterer Aktien an der SPAC. Die Transaktionen sind aufschiebend bedingt, unter anderem auf die Zustimmung der Aktionäre von Global Eagle. Die Transaktion könnte Signalwirkung für den deutschen Markt haben, denn selbst SPACs, die in Deutschland gelistet oder auf Deutschland fokussiert waren, haben – nicht zuletzt aufgrund des regulatorischen Umfelds – bisher nur Akquisitionen außerhalb Deutschlands durchgeführt. Das Gesamtvolumen der Transaktion beläuft sich auf 430 Mio. US-$.

Diese Meldung ist erschienen in der M&A Review 12/2012.