Das Fondsvolumen 2012 setzte sich zu 61% aus Eigenkapital und zu 39% aus Fremdkapital zusammen. Quelle: VGF

Der Verband Geschlossene Fonds e.V. (VGF) hat heute die Branchenzahlen für das Jahr 2012 veröffentlicht: Insgesamt wurden im vergangenen Jahr 4,5 Mrd. EUR Eigenkapital in geschlossene Fonds investiert, 23% weniger als 2011. Das Investitionsvolumen sank 2012 im Vergleich zum Vorjahr um 25% auf 7,38 Mrd. EUR.

Auffällig ist, dass der Anteil der Privatanleger an den Investitionen deutlich von 82% im Jahr 2011 auf 70% 2012 zurückgegangen ist. 46% des investierten Eigenkapitals flossen in Immobilienfonds mit deutschen Objekten (Vorjahr: 38%), 16% in Fonds mit Fokus auf ausländischen Immobilien (Vorjahr: 14%). Knapp dahinter folgten Energiefonds, die als einzige Anlageklasse 2012 auch nominell zulegten.

Als Grund für die insgesamt mäßige Bilanz führt der VGF Unsicherheiten über die Umsetzung der europäischen AIFM-Richtlinie in deutsches Recht an. Deshalb sei für 2013 ebenfalls mit einer gedämpften Emissionstätigkeit der Fondsanbieter zu rechnen.