Das Schweriner Emissionshaus Hanseatisches Fußballkontor startet seinen zweiten Transferrechte-Fonds FTR 2. Der Vorgänger FTR 1 wurde nach Angaben der Initiatoren planmäßig geschlossen, hat bereits investiert und den ersten erfolgreichen Verkauf eines Transferrechts getätigt. FTR 2 setzt auf dasselbe Konzept: Im Fokus stehen europäische Fußballtalente im Alter von 18 bis 23 Jahren. Treuhänderin ist wieder Rödl Treuhand Hamburg, das fußballspezifische Fondsmanagement liegt bei Extratime. Als sportlicher Berater fungiert weiterhin der ehemalige Bundesliga-Profi Harald Spörl. Das Zielvolumen des FTR 2 liegt bei 10 Mio. EUR, die Mindestanlagesumme bei 5.000 EUR. Die Laufzeit geht bis zum 31.12.2015 mit einem Jahr Verlängerungsoption.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.