Werbung

Die auf Inspektionssysteme spezialisierte Viscom AG ist am morgen gut in den Handel gestartet. Der erste Kurs lag bei 20,40 Euro und damit knapp 2 Euro über Ausgabepreis. Das in Hannover ansässige Unternehmen hatte bis zu 2,9 Mio. Aktien zur Zeichnung angeboten. Aus der Kapitalerhöhung fließen Viscom als Bruttoemissionserlös rund 42,6 Mio. Euro zu. Mit dem Erlös will das Unternehmen die Präsenz in Asien und den USA mit neuen Applikationszentren und Vertriebsbüros ausbauen und für die weltweite Elektronikproduktion verstärkt Kunden gewinnen.

Eine ausführliche Analyse zu Viscom ist in der Rubrik IPO im Focus nachzulesen.