Werbung

Zwei bekannte Marken aus dem automobilen Rennsport – Veritas und Brabham – haben sich im vergangenen Jahr unter dem Dach der Veritas-Brabham AG verschmolzen. Für Juni 2010 ist Unternehmensangaben zufolge der Börsengang der Schweizer Holding geplant. Bereits zuvor sollen Unternehmensanteile in einem Pre-IPO platziert werden. Der Anspruch von Veritas ist es, hochklassige Sportwagen zu entwickeln. Die früher aus der Formel 1 bekannte Brabham Racing Ltd. ist inzwischen auf BMW-Tuning und Fahrzeugindividualisierung spezialisiert. Die junge Holding soll die Aktivitäten dieser beiden Unternehmen steuern und hält zudem die Markenrechte. Mit dem frischen Kapital will Veritas-Brabham eine eigene Vertriebsstruktur aufbauen.