Werbung

Die Telefonagentur, die bei TV-Casting-Shows wie etwa Dancing Stars, beim Mobile-Ticketing von Airlines und Eisenbahnen sowie bei Erotik-Hotlines stark im Geschäft ist, wird beim Initial Public Offering von der RZB und der BAWAG begleitet. Das Unternehmen mit Sitz in Wien möchte nach eigenem Bekunden mit den frischen Mitteln die Rolle als Nummer 3 abgeben, Weltmarktführer im Telefon-Dienstleistungsmarkt werden und die Konkurrenz aus Asien und Amerika in die Schranken verweisen. Alleineigentümer und CEO Otto Legerer kaufte das Unternehmen Anfang 2008 für 9 Mio. Euro vom US-Konzern VeriSign. Die nunmehrige MMS kam 2008 bei 18 Mio. Euro Umsatz auf 1 Mio. Euro Gewinn.