Der erste Kurs des schon seit Ende der 90er an der JSE (Johannisburg Stock Exchange) notierten Unternehmens betrug am Morgen 5,00 EUR. Es handelt sich bei Steinhoff um ein Dual Listing oder Zweitlisting bei der Notierungsaufnahme in Frankfurt.

Begleitet wurde der Börsengang durch die Commerzbank. Spezialist am Handelsplatz Börse Frankfurt ist die equinet Bank.

Steinhoff ist ein nach eigenen Angaben führendes Einzelhandelsunternehmen, das Möbel, Haushaltswaren und allgemeine Handelswaren in Europa, Australasien und Afrika herstellt, bezieht und verkauft.

Gegründet wurde Steinhoff vor einem halben Jahrhundert im deutschen Westerstede. 1997 erwarb die Familie Steinhoff einen Anteil am südafrikanischen Möbelhersteller Gommagomma, beide Unternehmen verschmolzen dann. 1998 erfolgte der Börsengang an der JSE.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.