Werbung

Am 21. Juli 2008 ging Germany1, zu dessen Managementteam Roland Berger, Thomas Middelhoff und Florian Lahnstein gehören, mit einem Emissionsvolumen von 250 Mio. Euro an die Euronext. Das erklärte Ziel war, innerhalb von zwei Jahren ein Unternehmen zu erwerben und so an die Börse zu bringen. Wie Germany1 nun bekannt gab, wurde mit AEG Power Solutions (AEG PS) ein Kaufvertrag geschlossen. Der Kaufpreis von 532 Mio. Euro setzt sich aus 200 Mio. Euro in bar und über 19 Mio. wandelbaren Namensaktien auf Germany1 zusammen.

Die Hauptversammlung des SPAC soll am 12. August verbindlich über den Kauf von AEG PS abstimmen. In Stimmrechtsvereinbarungen und ähnlichen Vereinbarungen hätten sich bereits Investoren, die zusammen 70,1 % des Aktienkapitals halten, zur Zustimmung verpflichtet.

AEG PS beschäftigt 1.600 Mitarbeiter in 16 Ländern und bietet ein breites Portfolio an Dienstleistungen und Produkten in der Stromversorgung an. 2008 erzielte AEG PS nach Angaben von Germany1 einen Umsatz von 343 Mio. Euro und einen operativen Gewinn von 56 Mio. Euro.

Nach Abschluss der Transaktion mit AEG PS plant das Team von Germany1 weitere europäische SPACs zu emittieren.