Werbung

Im Berichtszeitraum investierte RTT in die Ausweitung der Geschäftstätigkeit, die internationale Präsenz und baute die personelle und technische Kapazität aus. Das EBITDA stieg aufgrund der getätigten Investitionen um 25% auf 0,62 Mio. Euro, das Ergebnis vor Steuern um 23% auf 0,48 Mio. Euro.

Das 1999 gegründete Unternehmen entwickelt Software zur industriellen Echtzeitvisualisierung für den Automobil-, Flugzeug- und Maschinenbau. Hierzu zählt z.B. ein 3D-Automobilkonfigurator. Seit Ende Juli steht u.a. auch ein neues Release der Software RTT DeltaGen 6.0 zur Verfügung. Mit dem neuen RTT RealLight können realistische Licht- und Schattenberechnungen (der Fahrzeuge) in Echtzeit vorgenommen werden. Zum Kundenkreis zählen u.a. Airbus, DaimlerChrysler, Porsche, Toyota, Opel und Adidas.

RTT notiert seit 7. November 2005 im Open Market (Freiverkehr). Die Aktie notiert heute unverändert bei 16,40 Euro.