Der Emissionserlös aus der Kapitalerhöhung soll sich auf rund 150 Mio. EUR belaufen, der Streubesitz nach IPO bei 50 bis 60 % liegen. Die Norma Group befindet sich derzeit in Besitz des Finanzinvestors 3i. Das Bankenkonsortium für den Börsengang wird von der Commerzbank, der Deutschen Bank und Goldman Sachs angeführt. Mit dem Erlös aus der Kapitalerhöhung sollen Finanzverbindlichkeiten getilgt werden, um den Spielraum für Zukäufe und organisches Wachstum zu erhöhen.

Die Norma Group mit Sitz in Maintal fertigt und vertreibt ein breites Sortiment von Verbindungslösungen in drei Produktkategorien: Befestigungsschellen, Verbindungselemente und Fluidsysteme. 2010 lag der Umsatz bei 490 Mio. EUR.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.