Werbung

Weitere Banken sollen demnächst als Joint Bookrunners beauftragt werden. Nach heftigen Protesten der Hafenbelegschaft wurden die zur Platzierung vorgesehenen 49,9 % der Anteile auf 30 % reduziert. Damit könnten etwa 700 Mio. Euro Emissionserlös erzielt werden, mit dem der Ausbau der Hafeninfrastruktur finanziert werden soll. Die Hansestadt will die Umschlagskapazitäten bis 2015 verdoppeln und dafür etwa 2,9 Mrd. Euro investieren. Der Senat müsste also noch weitere Geldquellen erschließen. Als frühestem Termin für den Börsengang rechnen Börsenkreise derzeit mit September oder Oktober.