Werbung

Der Hauptgesellschafter, die Private Equity-Firma Fortune Management will mit der Neuemission im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse mindestens 100 Mio. Euro einspielen. Die Schweizer halten derzeit 65 % der Anteile. Gate hat im vergangenen Jahr 44 Mio. Euro Umsatz erzielt. Das Unternehmen deckt mit der Produktion, sowie dem Handel und Marketing die gesamte Wertschöpfungskette des Biokraftstoffgeschäfts ab. Vor dem Börsengang seien laut Fortune Management noch zwei Akquisitionen durch Gate geplant. Die Private Equity-Gesellschaft will im Zuge des Börsengangs ihren Anteil auf unter 50 % reduzieren. Zweiter Hauptgesellschafter ist die Familie Neckermann mit aktuell 35 %. Sie könnte bei einem IPO den Greenshoe bedienen und im Falle der Ausübung ihren Anteil auf 25 % reduzieren.