Werbung

Dies ist ein Zeichnungsgewinn von 9 %. Die Aktie wurde bereits im Graumarkt mit über 29 Euro gehandelt. Die größte Neuemission eines deutschen Medienunternehmens war mehr als zwölffach überzeichnet.

Die Aktie des Konzerns, der seine Schulden mit dem Börsengang von 370 Mio. Euro auf weniger als 100 Mio. Euro verringert, gilt mit einem Streubesitzanteil von 51,3 % als MDax-Kandidat. Das Emissionsvolumen bei 42,1 Mio. ausgegebenen Aktien liegt bei 1,179 Mrd. Euro, wobei Premiere mindestens 308 Mio. Euro zufließen.

30 % des Emissionsvolumens erhalten Privatanleger, 70 % bekommen institutionelle Investoren.

Premiere-Kunden, die ihr Abonnement bis zum 16. Januar 2005 abgeschlossen haben, erhalten 75 % der Papiere.