Werbung

Zuvor wurde ein Private Placement bei institutionellen Investoren durchgeführt. Dabei wurden 2,6 Mio. Aktien aus einer Kapitalerhöhung und 373.000 Papiere aus Altbesitz plaziert. Zudem stand ein Greenshoe von 400.000 Aktien zur Verfügung. Das Transaktionsvolumen betrug rund 20 Mio. Euro. Nach dem Börsengang wird der Streubesitz bei einer unterstellten Ausübung des Greenshoes voraussichtlich rund 77 % betragen.
Im Geschäftsjahr 2004/2005 (30. Juni), dem ersten vollen Geschäftsjahr des Unternehmens, erzielte der Produzent von Biodiesel einen Umsatz von 30 Mio. Euro. Die Gesellschaft plant die Produktionskapazitäten bis Anfang 2007 zu verdoppeln.

EOP produziert außer Biodiesel auch Rapsexpeller, technisches Glyzerin und Kaliumsulfat. In zwei Schritten erfolgt die Herstellung von Biodiesel. Zuerst wird der Raps gepreßt und in die Bestandteile Rapsöl und Rapsexpeller zerlegt. In einem zweiten Produktionsabschnitt wird das Rapsöl schließlich, bei einem Wirkungsgrad der Anlage von 100 %, zu Biodiesel veredelt.

Ein ausführlicher Bericht zu EOP Biodiesel ist auch im GoingPublic Magazin 9/2005, S. 18, zu finden.