Das Unternehmen ist auf das Komplettuning von Fahrzeugen spezialisiert und nach eigenen Angaben der weltweit führende Renault-Tuner. Seit dem letzten Jahr bearbeitet ELIA auch Nissan-Fahrzeuge.

Die damit verbundenen Entwicklungs- und Marketingkosten führten im vergangenen Jahr zu einem Verlust von 0,31 Mio. Euro, bei einem Umsatz von 3,8 Mio. Euro. Für das laufende Jahr geht Köninger von einem Umsatzanstieg von 10 % aus sowie einer „schwarzen Null“ beim Ergebnis aus.

Bislang hat das Unternehmen bereits zwei Private Placements durchgeführt. Die Aktien des Unternehmens werden darüber hinaus außerbörslich bei Valora gehandelt.

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.