Werbung

Das Unternehmen plant 1,6 Mio. Aktien im Festpreisverfahren anzubieten, die alle aus einer Kapitalerhöhung stammen. Der Preis pro Aktie steht noch nicht fest. Interessierte Anleger müssen eine Mindestmenge von 200 Aktien erwerben. Begleitet wird der Börsengang von der Baader Bank.

Mit dem Emissionserlös soll zum einen die Wettbewerbsposition der Brauerei gestärkt werden. Zum anderen plant Mehrheitseigner BBI Bürgerliches Brauhaus Immobilien AG, die Beteiligung auf unter 50% zu senken. Seit über 100 Jahren ist BHB im Brauereigewerbe vertreten und vereinigt mittlerweile über 30 regionale Brauereien, darunter das Ingolstädter Herrnbräu, und Getränkehändler unter einem Dach.