Verkauf oder Börsengang? Quelle: Springer

Laut Medienberichten habe der Finanzinvestor BC Partners ein Kaufangebot in Höhe von mehr als 3 Mrd. EUR für den Wissenschaftsverlag Springer Science+Business abgegeben. Würden die die bisherigen Eigentümer die schwedische EQT Partners und der Singapur-Staatsfonds GIC Special Investments das Angebot annehmen, wäre damit der im Sommer geplante Börsengang vom Tisch.

Erst letzte Woche hatte Springer Science+Business seine IPO-Pläne bestätigt. Von Beginn an wurden allerdings Börsengang und Verkaufsprozess parallel vorangetrieben. Insidern zufolge soll eine Entscheidung bis Ende der Woche fallen. Ob die gebotene Summe ausreiche, um die EQT und GIC zum Verkauf zu bewegen, sei allerdings zweifelhaft. Gleichzeitig sei BC Partners nicht bereit das Angebot nachzubessern. Zuvor waren bereits KKR und Providence Equity Partners aus dem Bieterrennen ausgeschieden.

Besuchen Sie uns auch bei Facebook.