Werbung

Es wurden insgesamt 27,335 Mio. Aktien platziert, von denen 16 Mio. Aktien aus der Kapitalerhöhung, 9,4 Mio. Aktien aus dem Verkauf der abgebenden Aktionärin und 1,935 Mio. Aktien aus Mehrzuteilungen stammen. Das gesamte Platzierungsvolumen beträgt (einschließlich der Mehrzuteilungen von 30,96 Mio. Euro) damit 437,4 Mio. Euro. Nur 2 % des Volumens ginger an Privatanleger, 98 % wurden bei Institutionellen platziert.

Alstria ist auf die Akquisition, den Besitz und die Verwaltung von Bürogebäuden in Deutschland spezialisiert. Derzeitig umfasst das Portfolio 63 Büroimmobilien mit einer Gesamtmietfläche von etwa 620.000 Quadratmetern und einem Wert von 1,4 Mrd. Euro. Bisheriger Alleingesellschafter ist Captiva Capital, der Private Equity-Arm der französischen Investmentbank Natixis, die von Sparkassen und Volksbanken kontrolliert wird. CEO Olivier Elamine ist einer der Alstria-Gründer, zuvor war er Partner bei Natixis und auch dort einer der Gründer.


Eine ausführliche Analyse des Unternehmens finden Sie wie gewohnt in der Rubrik „IPO im Fokus“.