Das Online-Kunstauktionshaus artnet.com konnte sogar an einem einzigen Tag um über 60 % zulegen. Es scheint, als würde sich die Schar der Trader mit Vorliebe auf all jene Aktien stürzen, deren Kurse – meist ohne besonderen Grund – „anspringen“, und so diesen Trend noch verstärken (engl. Momentum-Trading). Natürlich ist es verlockend, innerhalb von 24 Stunden soviel Geld zu verdienen wie ein DAX-Anleger in einem ganzen Jahr. Allerdings ist eine solche Strategie auch mit einem wesentlich höheren Risiko verbunden, denn das Beispiel artnet.com zeigt, daß diese Kursgipfel so schnell in sich zusammenfallen wie sie aufgetürmt wurden. Umso wichtiger ist es, sich darauf besinnen, was einen nachhaltig erfolgreichen Investor auszeichnet.

Nur wer sich die Mühe macht, ein Unternehmen zu analysieren, das heißt dessen Stärken und Schwächen erkundet, Marktpotentiale abschätzt und das Bewertungsniveau kritisch beäugt, kann sich eine fundierte Meinung über die Zukunftsperspektiven einer Aktie bilden. Ein Anleger, der so vorbereitet in ein Wachstums- oder Dividendenpapier investiert, wird langfristig besser fahren und vor allem ruhiger schlafen als der Day-Trader, der jedem Zacken im Chart nachjagt.

Keine Angst, es ist sicher kein Universitätsstudium notwendig, um die Attraktivität eines Unternehmens beurteilen zu können. Oft genügt neben einigen Anregungen durch die Fachpresse und den notwendigen Fundamentaldaten, wie sie beispielsweise auf der GoingPublic-Website zu finden sind, der gesunde Menschenverstand. Denn auch wenn die Börse manchmal wie ein Hexenkessel erscheint, ist der Erfolg mit Aktien keine Zauberei sondern vielmehr das Ergebnis nüchterner Beobachtung und Aktion.

Die GoingPublic-Kolumne erscheint börsentäglich in Zusammenarbeit mit dpa-AFX.

Print Friendly, PDF & Email

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.