Werbung

Die sich in der Start-up-Phase befindende Cymedex AG konzentriert sich auf die Entwicklung von B2B-Marktplätzen für Krankenhäuser und Arztpraxen in ganz Deutschland. Auf diesen Business-to-Business-Plattformen, die wie traditionelle Marktplätze funktionieren, können Unternehmen untereinander mit Waren und Dienstleistungen online Handel treiben. Nach einem frühen Markteintritt geht das Unternehmen davon aus, in diesem Bereich aufgrund des eigenen Know-hows schnell einen großen Stamm von Nutzern und Kunden aufbauen zu können. Auch strategische Kooperationen zur Unterstützung der Expansion des Unternehmens werden angestrebt. Diese sollen als Ausgangspunkt für weitere B2B-Foren insbesondere im e-Health-Bereich des Gesundheitswesens dienen. Der neue Trend beinhaltet den Vertrieb von medizinischen Produkten, Informationen und Dienstleistungen über das Internet. So soll das Marktpotential gerade in diesem Bereich des Online-Handels bei Krankenhäusern fast 15 Mrd. Euro betragen. Trotzdem sticht die Cymedex AG auf den ersten Blick nicht sonderlich aus dem Kreis ihrer Konkurrenten hervor. Die am Prädikatsmarkt München notierte Datapharm beispielsweise entwickelt Internetportale mit gesundheitlichem Hintergrund und ist schon seit längerem auf B2B-Marktplätzen tätig. Die Cymedex AG wird vom 30.09.2000 bis zum 30.10.2000 ein Privat Placement unter der Leitung des Finanzdienstleisters Global Capital Management AG zur Finanzierung des zukünftigen Wachstums durchführen. Ausgegeben werden 120.000 Aktien zu einem Preis von 14 Euro. Erst in den nächsten Jahren ist ein Börsengang geplant.

Es gibt jedoch etwas, worin Cymedex seinen Konkurrenten und sogar den Aktienanalysten schon jetzt um Nasenlängen voraus ist. Das Unternehmen ist in der Lage, Planzahlen für den eigenen Aktienkurs zu veröffentlichen. So geschehen jedenfalls in der Pressemitteilung der Global Capital Management AG. Nicht zu übersehen sind dabei die geplanten jährlichen Steigerungen. Eventuelle Kursschwankungen der Aktie sind offensichtlich nicht vorhergesehen. So soll sich der Kurs stetig von 30 Euro im Jahr 2002 über 60 Euro 2003 auf 70 Euro im Jahr 2004 erhöhen. Allerdings wird die Aktie 2005 im Vergleich zum Vorjahr nicht steigen. Also wird anscheinend davon ausgegangen, daß die Geschäfte in diesem Zeitraum nicht sonderlich gut laufen werden. Trotzdem wäre Cymedex beim Eintreten der Prognose doch eine phantastische Aktie für jedes Portfolio. Die Kurse für die nächsten fünf Jahre sind geplant und Kurseinbrüche anscheinend nicht verzeichnen. Ein solides Investment also, zu dem wohl kaum jemand „nein“ sagen kann.

Wäre es nicht schön, wenn bei jedem Unternehmen die zukünftigen Kurse schon Jahre im Voraus bekannt wären? Möglichst ohne nennenswerte Abstürze! Wäre es nicht schön, genau zu wissen, wie hoch die jährliche Rendite ausfallen wird? Wäre es nicht schön, nur Gewinne verbuchen zu können? Wäre das nicht einfach wunderbar? Aber mal ehrlich, wie viele Träume gehen im allgemeinen und besonders am Aktienmarkt schon in Erfüllung?!

Die GoingPublic-Kolumne erscheint börsentäglich in Zusammenarbeit mit dpa-AFX.