Der Vorgang an sich ist ja schon besorgniserregend. Mehr noch aber die Chuzpe, mit der die Mächtigen die Vertreter jener US-Zeitungen beschimpfen, die die Vorgänge öffentlich gemacht haben. Chuzpe, das ist ein Wort aus dem Jiddischen, und dort wird es so erklärt: Wenn jemand Vater und Mutter erschlägt und dann vor Gericht um Milde bittet, schließlich sei er ja Vollwaise – das ist Chuzpe.

Die USA also haben mit der Begründung des Anti-Terror-Kampfes Millionen von internationalen Geldüberweisungen „überprüft“. Und Bush und Co. wähnen sich völlig im Recht – so, als ob in Europa US-Recht gelten würde. Verwunderlich ist die absolute Zurückhaltung der deutschen Bankenfürsten. Es sind ihre Kunden, die da ausspioniert wurden. Doch eine donnernde Beschwerde? Wenigstens ein klares Wort? Nichts. Völlige Tauchstation. Von den Politikern ganz zu schweigen. Teilweise ins WM-Delirium abgedriftet, teilweise in Koalitions-Wadenbeißereien verstrickt, ist aus der ersten Reihe nichts zu vernehmen.

Dabei sind neben den persönlichen Betroffenheiten auch vitale Interessen Europas und Deutschlands touchiert. Es sind millionenfach Kontobewegungen überprüft worden, und dabei werden auch viele Erkenntnisse angefallen sein, die nun gar nichts mit Terrorabwehr zu tun haben. Wer garantiert, dass amerikanische Flugzeugbauer nicht aus erster Hand erfahren haben, was Airbus-Kunden wirklich für ihre Jets bezahlen? Wie wertvoll wäre es für US-amerikanische Technologie-Giganten zu erfahren, was europäische Konkurrenten für Großanlagen vom Atomkraftwerk bis hin zur Bohrplattform bezahlen?

Mal ehrlich: Wer würde den Herren Bush, Cheney oder Snow glauben, wenn sie beteuerten, die erhobenen Daten würden nur der Terrorabwehr dienen? Die Erfahrung lehrt: Es werden noch weitere Enthüllungen folgen. Das ergibt sich schon aus der Angriffs-Strategie der Öffentlichkeitsarbeit der US-Administration. Das macht die allgemeine Nicht-Reaktion in Europa noch unverständlicher.

Stefan Preuß

Die GoingPublic Kolumne erscheint wöchentlich in Zusammenarbeit mit dpa-AFX.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.