Die seit November 2018 an der Frankfurt Börse notierte FCR Immobilien plant eine Kapitalerhöhung mit öffentlichem Angebot.

Ausgegeben werden bis zu 335.084 neue Aktien gegen Bareinlage; der Angebotspreis beträgt 9,50 EUR je Aktie. Durch die Kapitalerhöhung steigt das Grundkapital der Gesellschaft von rund 8,8 Mio. EUR auf bis zu 9, 15 Mio. EUR. Die neuen Aktien sind ab dem 01.01.2019 gewinnberechtigt.

Im Rahmen eines öffentlichen Angebots werden die neuen Aktien unter Einbindung der Zeichnungsfunktionalität der Frankfurter Wertpapierbörse offeriert. Zudem werden die Aktien im Rahmen einer Privatplatzierung an institutionelle Investoren angeboten. Die Zeichnungsfrist läuft vom 11. September bis voraussichtlich zum 25. September 2019. Die neuen Aktien werden voraussichtlich ab dem 11. Oktober 2019 in den börsentäglichen Handel unter derselben ISIN der bisherigen Aktien der FCR Immobilien AG einbezogen.

Das Angebot erfolgt vorbehaltlich der Billigung eines entsprechenden Nachtrags zum Wertpapierprospekt, der von der BaFin genehmigt werden muss. Diese Kapitalerhöhung ist der zweite Schritt einer Kapitalmaßnahme, bei der im Februar/März 2019 im Rahmen einer Bezugsrechtsemission in Verbindung mit einem öffentlichen Angebot im ersten Schritt bereits 186.072 Neue Aktien ausgegeben worden sind. Die Gesellschaft plant, die zufließenden Mittel aus der Kapitalerhöhung für das weitere Wachstum der FCR Immobilien zu verwenden.