Die Talfahrt des DAX hält an: Am frühen Nachmittag rutschte der Deutsche Leitindex das erste Mal seit anderthalb Jahren wieder unter die psychologisch bedeutende Grenze von 9.000 Punkten.  Im Laufe des Tages fiel der DAX damit um 3% auf zeitweise 8.987 Punkte.

Binnen einer Woche hat der DAX über 800 Punkte verloren. Quelle: OnVista
Binnen einer Woche hat der DAX über 800 Punkte verloren. Quelle: OnVista

Die Anleger seien laut Expertenmeinung aus verschiedenen Gründen unsicher: So sorge u.a. die Angst vor einer weiteren Abwertung des chinesischen Yuan für eine Aktienflucht. Die Psychologie spiele dabei eine große Rolle. „Die Notenbanken in China stützen ihren Aktienmarkt nicht. Weil Sie das nicht machen, lassen sie es zu, dass ihre Zockerbörse für psychologische Unruhe sorgt, die leider den wesentlichen Blick auf die Fundamentaldaten vernebelt“, erklärt Robert Halver, Leiter Kapitalmarktanalyse der Baader Bank, im Gespräch mit dem GoingPublic Magazin.

Die Rolle der Notenbanken spiele dabei weiterhin eine entscheidende Rolle: „Ohne die Notenbanken bricht unsere Finanzwelt zusammen. An dieser unschönen Wahrheit kommen wir nicht mehr vorbei“, so Halver weiter.

Ebenfalls hart getroffen haben die Konjunktursorgen den MDAX: Dieser sank binnen eines Handelstages um über 4% auf rund  17.900 Punkte. Auch an den restlichen Börsen Europas schien der Wochenauftakt alles andere als rosig: Der FTSE 100 fiel um 2,5% Punkte nach unten und der Euro Stoxx 50 verlor ebenfalls knapp 3%.

Eine schwächelnde Konjunktur in den USA sorgt zudem für weitere Unruhe: Dort hatten am Freitag die Daten vom US-Arbeitsmarkt viele Anleger verunsichert – demnach wurden im vergangenen Monat rund 40.000 Jobs weniger als geplant geschaffen. Der Dow Jones krachte daraufhin auf rund 16.100 Punkte ein.

Allen Unkenrufen zum Trotz wagt sich mit Brain morgen der erste IPO-Kandidat für 2016 an die Börse – das Biotechunternehmen hatte vergangenen Wochen seine rund 3,6 Mio. Aktien zum Emissionspreis von 9  EUR vollständig platziert. Damit wäre dies das erste Biotech-IPO in Deutschland nach vielen Jahren.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.