Werbung

Bildnachweis: tanawatpontchour – stock.adobe.com.

Christoph Schlienkamp wechselt nach mehr als 20 Jahren als Analyst beim Bankhaus Lampe zur GS&P Kapitalanlagegesellschaft S.A. in Luxemburg.

Dort unterstützt er die beiden neuen Firmeninhaber und langjährigen Fondsmanager Albrecht von Witzleben und Christian Krahe bei der Aktienselektion des Fonds „Deutsche Aktien Total Return“.

Christoph Schlienkamp vor neuen beruflichen Herausforderungen
Christoph Schlienkamp wechselt nach 20 Jahren Bankhaus Lampe zur GS&P.

Schlienkamp verfügt über eine hohe Expertise im Segment der Small- und Mid-Caps und gilt als ausgewiesener Kenner des deutschen Aktienmarktes.

Er ist Mitglied des geschäftsführenden Vorstands der Deutschen Vereinigung für Finanzanalyse und Asset Management e.V. (DVFA) und dort auch Vorsitzender der Kommission Unternehmensanalyse.

Daneben ist er Repräsentant der DVFA bei der Deutschen Prüfstelle für Rechnungslegung (DPR) sowie Mitglied des Arbeitskreises Externe Rechnungslegung (AKEU) der Schmalenbach Gesellschaft. Schlienkamp ist zudem Autor mehrerer Lehrbücher und zahlreicher Fachartikel zum Thema Kapitalmarktanalyse. Vor seiner Tätigkeit beim Bankhaus Lampe war der Volkswirt bei der genossenschaftlichen WGZ Bank verantwortlich für die Finanzmarktanalyse.