Werbung

München, 26. Oktober 2009 – Die GoingPublic Media AG veröffentlicht ihre untestierten 9-Monats-Zahlen zum 30.9.2009. Der Umsatz ging im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres von 1,85 Mio. um 6,5 % auf 1,73 Mio. Euro zurück, das Ergebnis lag nach einem starken dritten Quartal bei 150 TEUR. Zwar konnte die Gesellschaft damit nicht an das Ergebnis des Vorjahres anknüpfen (30.9.08: + 315 TEUR). Trotzdem hat man es geschafft, nach dem ausgeglichenen Ergebnis zur Jahresmitte deutlich in die Gewinnzone zurückzukehren.

Auf EBITDA-Basis belief sich das Ergebnis auf 172 TEUR (Vj. 328 TEUR). Die liquiden Mittel betrugen zum 30.9.2009 rund 627 TEUR (30.9.08: 760 TEUR) und blieben auf einem komfortablen Niveau, das Eigenkapital betrug 1.500 TEUR (30.9.08: 1.341 TEUR, + 11,9 %). In den Zahlen nicht enthalten sind die Mehrheitsbeteiligungen Smart Investor Media GmbH (55,8 %) sowie „Die Stiftung“ Media GmbH (100 %), für die im dritten Quartal ebenfalls eine zufriedenstellende bis erfreuliche Geschäftsentwicklung konstatiert werden konnte.

Für das vierte Quartal erwartet die Gesellschaft ein mindestens ausgeglichenes Ergebnis.
Ziel ist es, auch für das laufende Geschäftsjahr wieder eine Dividende auszuschütten (Vorjahr: 0,20 Euro je Aktie). GoingPublic Media blickt trotz des negativen gesamtwirtschaftlichen Umfeldes und der schwierigen Situation vieler Finanzverlage auf ein weiteres profitables Geschäftsjahr.

Ansprechpartner bei Rückfragen:
GoingPublic Media AG, Markus Rieger, Vorstand, Tel. 089-2000 339-0, E-Mail: rieger@goingpublic.de.

Über die GoingPublic Media AG:
Die 1998 gegründete GoingPublic Media AG (www.goingpublic.de) zählt zu den führenden Zeitschriften-Fachverlagen in Deutschland rund um Unternehmensfinanzierung, Technologie und Investment/Börse und publiziert jährlich rund 70-80 Zeitschriftenausgaben, Newsletter und Bücher. Neben dem monatlich erscheinenden GoingPublic Magazin und seinen bekannten Sonderausgaben („Biotechnologie“, „Corporate Finance & Private Equity Guide“ u.a.) veröffentlicht der Verlag – ebenfalls monatlich das VentureCapital Magazin, Plattform der Private Equity-Industrie im deutschsprachigen Europa mit einem breiten Inhaltespektrum rund um Technologietrends, Unternehmensfinanzierung und VC-/Private Equity-Investments. Jährliche Sonderausgaben sind der „Tech-Guide“ sowie „Start-up – ein Leitfaden zu Gründung & Finanzierung“. Das Anlegermagazin Smart Investor richtet sich über die Tochtergesellschaft Smart Investor Media GmbH seit 2003 monatlich an den anspruchsvollen Privatinvestor, das HV Magazin zielt quartalsweise auf Vorstände, Aufsichtsräte und Investor Relations-Verantwortliche börsennotierter Unternehmen. Die noch junge „Unternehmeredition“ wendet sich 2009 bereits mit sechs Ausgaben an den mittelständischen Unternehmer. Neu im Verlagsprogramm ist seit 2008 die Zeitschrift DIE STIFTUNG, die im Mai 2008 erworben wurde und mit über 15.000 Beziehern in Deutschland, Österreich und der Schweiz den reichweitenstärksten Titel rund um das Stiftungswesen im deutschsprachigen Raum darstellt. Im Geschäftsbereich „Services“ sind die Corporate Publishing- und Dienstleistungsaktivitäten gebündelt; hier entstehen jährlich rund zehn Kundenmagazin-Ausgaben und Newsletter, seit Mitte 2007 auch die Zeitschrift „Finanzplatz“, herausgegeben vom Deutschen Aktieninstitut (DAI). Daneben ist GoingPublic Media im Rahmen einer Kooperation mit dem Fachverlag der Verlagsgruppe Handelsblatt exklusiver Werbevermarkter der Titel „FINANZ BETRIEB“, „Kapitalmarktorientierte Rechnungslegung“ (KoR), „M&A Review“ sowie „Bewertungspraktiker“. Die GoingPublic Media AG (WKN 761 210) notiert seit Ende 2006 im Open Market der Frankfurter Wertpapierbörse sowie seit September 2008 auch in M:access, dem Mittelstandssegment der Börse München.