Werbung

Bildnachweis: ODDO BHF.

Martin Liebi ist zum neuen Chief Executive Officer (CEO) der ODDO BHF (Schweiz) AG ernannt worden. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden wird er sein Amt am 1. Januar 2022 antreten. Liebi wird für die Private Wealth Management-Aktivitäten der Gruppe in der Schweiz verantwortlich sein und von Zürich, Lausanne und Genf aus operieren. Er hat sich zum Ziel gesetzt, den in der Schweiz ansässigen Kunden das gesamte Know-how der Gruppe in den Bereichen Private Wealth Management, Asset Management sowie Corporates & Markets zu offerieren.

Philippe Oddo, Geschäftsführender Gesellschafter und Vorstandsvorsitzender von ODDO BHF, sagt: „Mit Martin Liebi haben wir eine herausragende Schweizer Führungspersönlichkeit gewonnen, die multikulturell und mehrsprachig ist und deren Erfahrung und Fähigkeiten weithin anerkannt sind. Sein Eintritt in unsere Finanzgruppe wird es uns ermöglichen, unsere Entwicklung in der Schweiz auf ein neues Niveau zu heben. Nach der erfolgreichen Fusion unserer Züricher Bank mit Landolt & Cie ist die Schweiz nach Frankreich und Deutschland unser dritter Heimatmarkt, in dem wir weiter in die besten Talente und unsere Plattform investieren und so erfolgreich wachsen wollen.“

Joachim Häger, Vorsitzender des Verwaltungsrats der ODDO BHF (Schweiz) AG und Global Head Private Wealth Management der ODDO BHF Gruppe, fügt hinzu: „Martin Liebi ist ein leidenschaftlicher Banker, sehr gut vernetzt und eine gewinnende und anerkannte Führungspersönlichkeit. Mit seiner Nähe zu vermögenden Kunden und Unternehmerfamilien und mehr als 30 Jahren Erfahrung in der Vermögensverwaltung in der Schweiz wird er eine Schlüsselrolle beim weiteren Auf- und Ausbau unserer Schweizer Bank mit einer ganz besonderen Ausrichtung auf unsere Kunden und Mandanten spielen. Martin Liebi kennt die drei wichtigsten Schweizer Sprachregionen und kann mit seiner Expertise für vermögende Kunden und Interessenten die gesamte Breite der Lösungen unserer ausgezeichneten Vermögensverwaltung, des globalen Asset Managements, aber auch aus dem Bereich Private Equity und Venture Capital einbringen.“

Lesen Sie hier weitere Neuigkeiten rund um den Schweizer Markt.

Martin Liebi sagt: „Ich freue mich sehr, der ODDO BHF Gruppe und allen Schweizer Teams beizutreten, um so zur Entwicklung und zum Wachstum der Gruppe in der Schweiz beizutragen. Dies ist eine spannende Herausforderung und ich bin sehr stolz darauf, zu dem Erfolg dieser außergewöhnlichen, unternehmerischen und langfristig orientierten europäischen Finanzgruppe ODDO BHF beitragen zu können. Die Umsetzung der Strategie der Gruppe, in der Schweiz schweizerisch zu werden und von der Schweiz aus Schweizer und internationale Kunden zu bedienen, bietet sehr große Chancen für die Kunden und alle Mitarbeiter.“

Der gebürtige Berner Martin Liebi verfügt über langjährige Erfahrung in der Strategie- und Unternehmensführung und war durch seine Tätigkeit als Privatkundenbetreuer immer nah am Vertrieb. Nach seinem Abschluss an der Universität Bern war er als Regionaldirektor Europa für das Private Banking-Geschäft der Lloyds Bank tätig und wurde später Leiter der Schroders & Co Bank und der Notenstein Privatbank in Zürich. Danach und bis heute ist er für die Schweizer Privatbank von Edmond de Rothschild in Genf verantwortlich und war von 2017 bis 2020 deren stellvertretender Geschäftsführer. Vorbehaltlich der Zustimmung der Aufsichtsbehörden wird er am 1. Januar 2022 neuer CEO der ODDO BHF (Schweiz) AG mit Sitz in Zürich, Lausanne und Genf.