Bildnachweis: peterschreiber.media – stock.adobe.com.

Die Enapter AG (http://www.enapterag.de) hat die Herstellung der vierten Gerätegeneration ihres patentgeschützten AEM-Elektrolyseures bekannt gegeben. Mit dem EL 4.0 wird ein wesentlicher Meilenstein von der bestehenden Serienproduktion hin zu einer Massenproduktion von Elektrolyseuren ab 2023 realisiert.

Der EL 4.0 ist kompakter, leichter und auch günstiger als das Vorgängermodell und aufgrund der einfachen Installation für nahezu jede denkbare Anwendung von grünem Wasserstoff geeignet. Gleichzeitig ermöglicht der modulare Aufbau, je nach Bedarf beliebig viele Gräte in Reihe zu schalten und so die gewünschte Menge an grünem Wasserstoff zu produzieren.

Der neueste AEM-Elektrolyseur kann flexibel unter unterschiedlichsten Bedingungen global eingesetzt werden: er kann mit Gleich- und Wechselstrom betrieben werden und ist in den Varianten mit Wasser- und Luftkühlung erhältlich. Ab dem zweiten Halbjahr 2022 wird die Auslieferung des EL 4.0 beginnen. Die aktuellen Kundenanfragen addieren sich aktuell auf rund 260 Mio. EUR. Vor einem Jahr lagen die Kundenanfragen zu diesem Zeitpunkt noch bei ca. 20 Mio. EUR.

Sebastian-Justus Schmidt, Gründer und CEO von Enapter: „Unser EL 4.0 ist der nächste Baustein zur Erfüllung unserer Mission: Fossile Brennstoffe durch grünen Wasserstoff ersetzen. Der EL 4.0 erlaubt uns die Produktion hochzufahren und zügig in die Massenproduktion einzusteigen und damit eine schnelle Verfügbarkeit von grünem Wasserstoff in vielen Projekten sicherzustellen.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Enapter ist ein Energietechnologieunternehmen, das hocheffiziente Wasserstoffgeneratoren (Elektrolyseure) herstellt, um fossile Brennstoffe zu ersetzen und so die Energiewende voranzutreiben. Die patentierte und bewährte Anion Exchange Membrane (AEM) Technologie ermöglicht die Massenproduktion von kostengünstigen Plug&Play-Elektrolyseuren für grünen Wasserstoff in jedem Maßstab. Die modularen Systeme werden bereits heute in 44 Ländern in den Bereichen Energie, Mobilität, Industrie, Heizung und Telekommunikation eingesetzt. Die Enapter AG ist gelistet im regulierten Markt der Börsen Frankfurt und Hamburg. Aktuelle Marktkapitalisierung 460 Mio. EUR.