Bildnachweis: ElringKlinger AG.

Die ElringKlinger AG (www.elringklinger.de) konnte den Umsatz gegenüber dem Vorjahr um 10,7% auf 1,8 Mrd. EUR (2021: 1,62 Mrd. EUR) steigern. Währungsbereinigt betrug das Wachstum 7,4%, womit die Marktentwicklung wie erwartet leicht übertroffen wurde. Die globale Automobilproduktion stieg 2022 nach Angaben des Branchendienstleisters S&P Global Mobility (Feb. 2023) um 6,7%.

Im Berichtsjahr erzielte der Konzern ein Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von minus 42,2 Mio. EUR (2021: 102,0 Mio. EUR), was einer Marge von minus 2,3% (2021: 6,3 %) entspricht.

Darin enthalten sind ergebnis-, aber nicht zahlungswirksame Sondereffekte aus Wertminderungen in Höhe von insgesamt 103 Mio. EUR. Für Wertminderungen des Geschäfts- und Firmenwerts in Höhe von 86 Mio. EUR zum Halbjahresstichtag war in erster Linie das im zweiten Quartal deutlich gestiegene Zinsniveau ausschlaggebend. Zudem hat der Konzern im abgelaufenen Geschäftsjahr Wertminderungen im Sachanlage- und im immateriellen Vermögen in Höhe von 17,2 Mio. EUR verbucht.

Das Bereinigte EBIT beträgt 61,1 Mio. EUR, was einer operativen EBIT-Marge von 3,4% entspricht. Damit hat der Konzern seine im August 2022 veröffentlichten Erwartungen von rund 2 bis 3% leicht übertroffen, während das berichtete EBIT innerhalb des Zielkorridors von -2 bis -3 % lag.

Vorstandsvorsitzender Dr. Stefan Wolf: „Das Geschäftsjahr 2022 war geprägt von geopolitischen Konflikten, Inflationsdruck und einem äußerst hohen Niveau der Rohstoff- und Energiepreise. Ungeachtet dieser externen Faktoren können wir umsatz- und ergebnisseitig über ein starkes Schlussquartal berichten. Auf Jahressicht waren wir im Umsatz erneut besser als der Markt und haben ein zufriedenstellendes operatives EBIT erzielt. In einer von Unsicherheiten geprägten Welt haben wir unsere Jahresziele erreicht. Wir verfolgen unseren strategischen Kurs zielgerichtet weiter und stellen den Konzern optimal für die Zukunft der Mobilität auf.“

Die vollständigen und geprüften Zahlen 2022 werden zusammen mit dem Geschäftsbericht 2022 und dem Ausblick für das laufende Geschäftsjahr wie geplant am 28. März 2023 veröffentlicht.

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Die Elringklinger AG ist ein Automobilzulieferer tätig in fünf Segmenten: Erstausrüstung entwickelt, produziert und vertreibt Teile und Baugruppen für Fahrzeugmotoren, Getriebe und Abgasanlagen sowie Batterie- und Brennstoffzellenkomponenten. Aftermarket bietet eine Reihe von Ersatzteilen an, wie z.B. Zylinderkopfdichtungen und komplette Dichtungssätze. Kunststofftechnik entwickelt, fertigt und vertreibt Produkte aus dem Kunststoff Polytetrafluorethylen (PTFE). Services bietet Entwicklungs- und Prüfdienstleistungen für Motoren sowie Getriebe- und Abgassysteme an. Die Vermietung und Verwaltung von Gebäuden ist im Segment Industrieparks gebündelt

Die Aktie notiert im Regulierten Markt in Frankfurt (Prime Standard) und Stuttgart sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, Hannover, München. Aktuelle Marktkapitalisierung: 522 Mio. EUR.

ElringKlinger: Geschäftsbereich wird umbenannt – (goingpublic.de)

Autor/Autorin

Ike Nünchert ist Mitglied des Autoren-Teams und schreibt für GoingPublic On- & Offline-News rund ums Börsengeschehen schwerpunktmäßig in Europa und den USA. Ein weiterer Berichtsfokus liegt beim Segment gründergeführter börsennotierter Unternehmen.