Werbung

4. Deutsche Biotechnologietage mit Besucherrekord

Mit 720 Teilnehmern übertrafen die Biotechnologietage die Erwartungen der diesjährigen Gastgeber BioRegio STERN Management und dem Branchenverband BIO Deutschland. Unternehmer, Forscher, Politiker und Investoren, trafen sich zwei Tage lang in Stuttgart, um über die neuesten Entwicklungen in der deutschen Biotechnologiebranche zu diskutieren. Im Zentrum standen dabei die Themenbereiche Branchenkooperationen, Rahmenbedingungen, Zukunftsperspektiven, Gesundheitswirtschaft, Bioökonomie und Forschung.

Medigene veröffentlicht steigende Umsätze bei stabilen Kosten in Q1

Die im Prime Standard gelistete Medigene AG (MDG, Frankfurt, Prime Standard) überzeugt ihre Investoren im ersten Quartal 2013 mit steigenden Umsätzen und stabilen Kosten. Gleichzeitig bestätigt das Biotechnologie Unternehmen die Prognose für das laufende Geschäftsjahr.

4SC überzeugt im ersten Quartal 2013 mit erfreulichen Zahlen

Die im Prime Standard gelistete 4SC AG (Frankfurt, Prime Standard: VSC) hat die Umsatzerlöse im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres mehr als verdoppelt. Die Aufwendungen wurden weiter gesenkt, so dass erstmalig ein positiver Cashflow auf Quartalsbasis erzielt werden konnte. Das Unternehmen beschließt auch eine Fokussierung seiner Entwicklungsstrategie.

Evotec meldet Umsatzwachstum für das 1. Quartal und bestätigt Ausblick

Das erste Quartal 2013 lief gut bei Deutschlands größtem Biotech-Unternehmen – der Hamburger Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809). Neben erfreulichen Zahlen konnte Evotec auch Positives aus dem Bereich Forschungsallianzen vermelden und seine Prognose für das Gesamtjahr 2013 bestätigen. Die starke strategische Position soll den Weg für weitere Innovationseffizienz ebnen.

Cardio3 BioSciences sammelt 19 Mio. EUR ein

Der in Belgien beheimatete Stammzellen-Spezialist Cardio3 BioSciences will die jüngste Finanzspritze in Höhe von 19 Mio. Euro für die weitere klinische Entwicklung seiner regenerativen Therapie C-Cure®, die aktuell in der CHART-1 Phase III Studie getestet wird, nutzen. Nachdem erst kürzlich die Wirkung der autologen Stammzell-Therapie bei Herzproblemen nach vorangehender Kardiomyopathie in einer Phase II Studie gezeigt werden konnte, sind die neuen Mittel für die Fortsetzung der klinische Entwicklung geplant.

2,6 Mio. Euro Wachstumsfinanzierung für Rodos BioTarget

Die Finanzierung wurde von den InvestImpuls-Fonds der Region Hannover unter dem Management der EnjoyVenture, dem ERP-Startfonds der KfW und dem High-Tech Gründerfonds begleitet. Auch inländische Privatinvestoren (Family Office und Business Angels) konnte die in Hannover ansässige Rodos BioTarget bei dieser Runde überzeugen.

Evotec Aktien profitieren von CureBeta-Allianz

Die Trendwende der Evotec Aktie scheint endlich gelungen, das Papier konnte sich im Zuge mehrer Neuigkeiten endlich sichtbar erholen. Nach der Meldung von der Verlängerung der Zusammenarbeit mit der Roche-Tochter Genentech, die seit 2010 besteht und das Ziel Indentifizierung neuer niedermolekularer Wirkstoffe verfolgt, kam nun Interessantes aus der CureBeta Forschungsallianz.

Organovo: Keine Chance ohne Risiko

Als eine der besten Erfindungen des Jahres 2010 bezeichnete das TIME Magazine ihren Bioprinter. Der renommierte MIT Technology Review setzte Organovo 2012 sogar auf die Liste der 50 innovativsten Technologie-Unternehmen. Was ist dran an Organovo – alles nur Börsenübertreibung oder doch eine reelle Chance auf überproportionales Wachstum.

Morphosys startet Aktien-Rückkauf-Programm

Der im Prime Standard des TecDAX gelistete Antikörper Spezialist Morphosys (Frankfurt: MOR) wird einer Ankündigung zu Folge eigene Aktien zurückkaufen. Nach Zustimmung des Vorstandes sollen ingesamt 85.000 Morphosys Aktien im Zeitraum vom 22. April 2013 bis 10. Mai 2013 über den reguläten Aktienmarkt erworben werden.

Übernahme-Deal bei Qiagen schlägt sich auf Gewinn nieder

Ingenuity Systems heißt das jüngste Objekt der Begierde des größten deutschen Biotechkonzerns Qiagen. Das im Bereich der Bioinformatik tätige Software-Unternehmen aus Kalifornien ist Qiagen rund 105 Mio. Dollar wert. Kosten, die sich allerdings vorerst negativ auf die Gewinnprognose des börsennotierten Unternehmens niederschlagen werden.

ANZEIGE

ANZEIGE