Werbung

Neue Mittel für EBS Technologies

Zur europaweiten Vermarktung der NextWave Therapie will die in Kleinmachnow ansässige Medizintechnik-Firma EBS Technologies die in einer 2. Finanzierungsrunde geflossenen 3 Mio. Euro nutzen.

Krebsimpfstoff-Entwickler Targovax erhält Finanzspritze

Umgerechnet rund 2,78 Mio. Euro öffentliche und private Mittel erhielt der Krebsimpfstoff-Entwickler Targovax zur weiteren Entwicklung seiner auf die RAS-Mutation zielenden therapeutischen Impfstoffe. Der Fokus liegt auf den Schlüsselkandidaten TG01 gegen das aggressive Pankreaskarzinom.

1,3 Mio. Schweizer Franken für Diagnoplex S.A.

Molekulardiagnostische Testverfahren zum Nachweis von Darmkrebs sind Schwerpunkt der Schweizer Diagnoplex. Jüngst gab es erneut 1,3 Millionen Schweizer Franken, die das Unternehmen nutzen will, um die CE-Kennzeichung seines Colox-Kits unter Dach und Fach bekommen.

2,25 Mio. Euro für ugichems Antisense Plattform

850.000 Euro von der Österreichischen Förderungsgesellschaft FFG und 1,4 Mio. Euro frisches Kapital von Altinvestoren sollen das präklinische Entwicklungsprogramm von ugichem, das auf immunvermittelte entzündliche Erkrankungen zielt, weiter voranbringen.

Trino Therapeutics sichert sich 9 Mio. EUR frisches Kapital

Die in Dublin, Irland, ansässige Trino Therapeutics Ltd., die sich auf die Entwicklung von Entzündungshemmern spezialisiert hat, konnte sich in einer Serie A Finanzierung nun etwa 9 Millionen Euro frisches Kapital sichern. Neben den Altinvestoren Enterprise Ireland und Growcorp kommen nun die Fountain Healthcare Partners und der Wellcome Trust hinzu.

Erste Finanzierungsrunde für Start-Up ElsaLys Biotech

Das in Lyon und Illkirch-Graffenstaden (Frankreich) ansässige Start-Up ElsaLys Biotech, das auf die Entwicklung monoklonaler Antikörper spezialisiert und zwischen akademischer Forschung und Pharmaindustrie angesiedelt ist, erhielt in einer ersten Finanzierungsrunde 2,1 Mio. Euro vom Biopharma-Unternehmen Transgene.

Suppremol sammelt 9,5 Mio. Euro in Serie D Finanzierung ein

Bis heute konnte Suppremol, der Pionier in der Entwicklung löslicher Fc-Gamma-Rezeptoren, rund 51 Mio. Euro an Finanzmitteln von privaten Investoren einwerben. Nun gab es erneut 9,5 Mio. Euro im Rahmen einer Serie D Finanzierung unter Leitung der Münchner MIG AG und der Santo Holding aus Holzkirchen bei München. Co-Investoren waren BioMedPartners AG aus Basel, die Max-Planck Gesellschaft und die FCP Biotech Holding GmbH.

Seedfinazierung für Charité-Spin-Off Dolosys

Die Dolosys GmbH, eine Ausgründung aus der Berliner Charité, erhielt nun für die Weiterentwicklung ihres Schmerzmonitors eine Seedfinanzierung im mittleren sechsstelligen Bereich. Neben den High-Tech Gründerfonds (HTGF) beteiligte sich auch die m2f investment Ltd. an der ersten Finanzierungsrunde.

Cardio3 BioSciences sammelt 19 Mio. EUR ein

Der in Belgien beheimatete Stammzellen-Spezialist Cardio3 BioSciences will die jüngste Finanzspritze in Höhe von 19 Mio. Euro für die weitere klinische Entwicklung seiner regenerativen Therapie C-Cure®, die aktuell in der CHART-1 Phase III Studie getestet wird, nutzen. Nachdem erst kürzlich die Wirkung der autologen Stammzell-Therapie bei Herzproblemen nach vorangehender Kardiomyopathie in einer Phase II Studie gezeigt werden konnte, sind die neuen Mittel für die Fortsetzung der klinische Entwicklung geplant.

2,6 Mio. Euro Wachstumsfinanzierung für Rodos BioTarget

Die Finanzierung wurde von den InvestImpuls-Fonds der Region Hannover unter dem Management der EnjoyVenture, dem ERP-Startfonds der KfW und dem High-Tech Gründerfonds begleitet. Auch inländische Privatinvestoren (Family Office und Business Angels) konnte die in Hannover ansässige Rodos BioTarget bei dieser Runde überzeugen.