Funktürme

Vantage Towers treibt IPO voran

Anfang 2021 wollen sie den Schritt aufs Parkett wagen: Vantage Towers, die Funkturm-Sparte des Telekom-Konzerns Vodafone plant im ersten Quartal den IPO an der Frankfurter Börse. Bloomberg berichtet unter Berufung auf mit dem Vorgang...

Fox e-mobility mit Traumstart an der Börse

Über ein Reverse IPO ist die fox e-mobility AG an die Düsseldorfer Börse gegangen – seither kennt der Aktienkurs nur eine Richtung: nach oben. Die Elektromobilität hat in den vergangenen Jahren stark an Bedeutung gewonnen....
Dr. Stefan Knoll

DFV: „2021 wird das beste Jahr unserer Firmengeschichte werden“

Die Deutsche Familienversicherung AG (DFV) feiert zweijähriges Börsenjubiläum – und Europas erstes börsennotiertes Insurtech entwickelt sich dem Vernehmen nach prächtig: Die DFV hat im November gute Zahlen präsentiert, außerdem kommt zum Februar 2021 ein...
fashionette

Aktien shoppen per Kreditkarte  

Das Thema E-Commerce ist zunehmend auch für den Aktienkauf interessant: So beabsichtigt die neu gegründete Finanzplattform LOYALTY4BRANDS noch in der ersten Jahreshälfte 2016 ein neuartiges Konzept zur Vermarktung von Aktien ausgewählter Markenunternehmen anzubieten.

Spin-off versus Börsengang  

In Deutschland und Österreich hat die Abspaltung (Spin-off) als Strukturalternative zum klassischen Börsengang von Konzerneinheiten in den letzten Jahren an Bedeutung gewonnen. Die Spin-offs von Siemens/Osram (2013), Immofinanz/Buwog (2014), E.ON/Uniper (2016) sowie die Aufspaltung von Metro/Ceconomy (2017) sind hierfür prominente Beispiele.
indulge

Die Rolle der Hauptversammlung bei M&A-Transaktionen

Große M&A-Transaktionen wie zuletzt die geplante Fusion des deutschen Gasekonzerns Linde mit dem US-Wettbewerber Praxair oder die von dem Pharma- und Chemiekonzern Bayer angestrebte 66 Mrd. USD schwere Übernahme des US-Saatgutkonzerns Monsanto ließen die Rolle der HV im Rahmen von bedeutsamen M&A-Deals wieder in den Fokus rücken.

Unternehmer-Dynastien: Drägerwerk AG & Co. KGaA

Hin und wieder kauft Stefan Dräger gerne selbst Lebensmittel im Supermarkt ein. Dann sucht er nicht irgendeinen Parkplatz, sondern den, auf dem manchmal der Hähnchengriller seine halben Gockel feilbietet. Denn dort ist genauso eine besondere Steckdose in der Wand eingelassen, wie er sie für sein selbstgebautes Auto braucht. Das Fahrzeug hat er schon 1989 zusammengeschraubt, als noch niemand wusste, wie das Wort Hybridauto überhaupt zu buchstabieren ist. Vor wenigen Tagen ist er 50 Jahre alt geworden und noch immer ein Tüftler. Weil er berufsbegleitend Elektroingenieur studiert hat, kann er mit seinem Fachwissen und seiner Akribie den Ingenieuren bei Dräger gehörig auf den Nerv gehen, wenn er will. Vielleicht ist das auch der Grund, warum er so erfolgreich ist: Im Jahr 2012 nahm der Umsatz des im TecDAX notierten Familienunternehmens um 2,5% auf 2,4 Mrd. EUR zu. Das Konzernergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) wuchs um 7,4% auf 230 Mio. EUR. Nach drei Rekordjahren in Folge will Dräger auch 2013 weiter wachse

Rechtsform und Börseneinführung – welche passt am besten?

Die Aktiengesellschaft (AG) ist und bleibt die bevorzugte Rechtsform unter den Börsenaspiranten. In den letzten zehn Jahren sind es gerade einmal 21 von insgesamt 131 Emittenten gewesen, die eine andere Rechtsform wählten.

Agile Projekte brauchen agile Governance

Agile Softwareentwicklung, Projekte, Methoden – sie haben sich in den vergangenen Jahren aus nachvollziehbaren Gründen verbreitet und etabliert. Die Vorteile der unter dem Attribut „agil“ zusammenfassbaren Frameworks, Vorgehensweisen und Praktiken sind anerkannt – gerade...

Verkäuferfreundliche M&A-Verträge

Der deutsche M&A-Markt befindet sich derzeit auf einem stabilen Niveau. Vor allem bei großen M&A-Transaktionen dominieren kompetitive Bieterverfahren, wie zuletzt etwa beim Verkauf der EEW-Gruppe durch EQT.