Der geliehene Aufschwung

Der amerikanischen Wirtschaft geht es schlecht. Und wenn es den Unternehmen schlecht geht, dann zwangsläufig den Arbeitnehmern. Zahllose Entlassungen sind der Beweis dafür. Doch dank Kreditkarte tut das der Konsumlust bislang wenig Abbruch. Was der Wirtschaft momentan noch hilft, könnte sich allerdings bald als gefährlicher Bremsklotz entpuppen.

Neuer Markt, Neuemissionsmarkt

Im letzten Jahr traf es den Neuen Markt auf breiter Front. Havarierte Unternehmen, Betrügereien und ein Geschäft mit Neuemissionen, das als solches nicht mehr bezeichnet werden kann. Das Jahr ist vorbei. Ob mit dem neuen Jahr auch das neue Glück kommt, darf bezweifelt werden.

Private Media

Nach langer Emissionsflaute könnte dem Neuen Markt im Februar eine echte Bereicherung zukommen. Der Anbieter von Erotik-Produkten strebt ein Zweitlisting am Neuen Markt an.

Zerbrechliches Kristall

Das Schicksal des Börsenjahres 2001 ist besiegelt: Verluste an fast allen Fronten, von einigen extravaganten Börsenplätzen einmal abgesehen. Zwei Jahre in Folge im Minus – daran müssen sich Investoren „der Neuzeit“ erst gewöhnen.

Ein Blick auf das IPO-Jahr 2000: Teil III

Wer hat den schwarzen Peter erwischt? GoingPublic blickt zurück auf die IPOs des abgelaufenen Börsenjahres. Heute der abschließende dritte Teil: die schlechtesten Börsenneulinge 2000.

Ein Blick auf das IPO-Jahr 2000: Teil II

GoingPublic wagt einen dreiteiligen Blick auf das zurückliegende Börsenjahr. Heute: Die besten IPOs des abgelaufenen Jahres.

Ein Blick auf das IPO-Jahr 2000 – Teil I

Das Jahr neigt sich dem Ende zu, und GoingPublic wagt einen dreiteiligen Blick zurück auf das IPO-Jahr 2000.

Wie bestellt und nicht zugestellt

Logistikunternehmen bezeichnen sich gern als die wahren Profiteure des Internetbooms. Doch der Anblick aus der Kundenperspektive führt zu Ernüchterung bei der (ehemaligen?) Lieblingsbranche der Spekulanten.

Retter der Wirkstoffe

16.000 Menschen sterben in Deutschland jährlich an den Nebenwirkungen von Medikamenten. Allein zwischen 1961 und 1992 führte dies bei 131 Medikamenten zur Rücknahme vom Markt. Im Durchschnitt werden nur 20 bis 40 % der Patienten durch ein Medikament geheilt.

Aktienanleihen – sicher mit Verlust!?

Die Renditestärke einer Aktie gepaart mit der Sicherheit einer Anleihe, das klingt nach dem optimalen Finanzinstrument. Doch von einem soliden Investment sind Aktienanleihen meilenweit entfernt.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!