Werbung

Freeserve – Wann kommt der Sommer?

Der britische Elektronikhändler Dixons, der 80 % an Freeserve hält, denkt angeblich über den Verkauf des ISPs nach. T-Online „International“ würde eine Akquisition dieses Kalibers gut zu Gesicht stehen.

Zahlen – mit Sicherheit!

Wie verschiedene Studien zeigen, wird die vermeintliche Zahlungsunsicherheit von den Verbrauchern als entscheidender Grund angegeben, warum sie noch nie im Internet eingekauft haben. Information ja – Kauf nein, so die Devise.

Diebe des Feuers

Vor nicht allzu langer Zeit wurde die angeblich nicht sonderlich weit entwickelte Aktienkultur in Deutschland beklagt. Inzwischen sieht es so aus, als könne man die Geister, die man rief, nun nicht mehr loswerden.

iX – Fusion mit Fragezeichen

Die Spatzen pfiffen es schon seit längerem von den Dächern, die Verhandlungen liefen schließlich bereits seit einiger Zeit auf Hochtouren. Letzte Woche wurde schließlich dann nicht mehr ganz überraschend die Zweckehe zwischen der Deutschen Börse und der Londoner Börse zur europäischen Superbörse „iX“ verkündet.

Unsere tägliche Ad hoc gib uns heute

Am Neuen Markt notierte Unternehmen sind dazu verpflichtet, kursbeeinflussende Fakten in Form von Ad hoc-Mitteilungen zu veröffentlichen. Die Flut von jungen Unternehmen am Neuen Markt hat aber gleichzeitig zu einer noch größeren Menge an solchen Meldungen geführt und zwar derart, daß sich jetzt sogar das Bundesaufsichtsamt für Wertpapierhandel zum Einschreiten veranlaßt sieht.

Die Logik der Börse

Was denkt der Trader zuerst wenn er von dem Virenchaos um „ILOVEYOU“ hört? McAfee kaufen! Welche News beeinflussen welche Aktien? Lesen Sie weiter für ein paar Beispiele.

Warren Buffett – Fossil in der Neuzeit

Am vergangenen Wochenende lud der inzwischen 69jährige Aktienguru zur Hauptversammlung seiner Holding Berkshire Hathaway. 15.000 Anteilseigner und die versammelte Presse lauschten gespannt, was einer der reichsten Männer der Welt zu den jüngsten Entwicklungen an den Märkten – und vor allem zum schlechten Abschneiden seiner Holding - zu sagen hatte.

Guter Euro, schlechter Euro

Nicht nur europäischen Exporttiteln kommt ein schwacher Euro ganz gelegen. Nutznießer sind auch diejenigen, die man möglicherweise nicht als solche ausgemacht hätte: die Langfristanleger.

Hans im Glück

Bis zum kommenden Freitag können Interessenten noch ihre Bewerbungsunterlagen für eine der begehrten UMTS-Lizenzen bei der Regulierungsbehörde für Post und Telekommunikation einreichen.

Microsoft – Neuer Arbeitgeber für Bill Gates?

Wenn es nach dem US-Justizministerium geht, dann muß Bill Gates sich bald entscheiden, ob er lieber Aktien in Mini-Microsoft Nr.1 oder Nr. 2 halten möchte, denn beides auf einmal ist dann nicht mehr drin. Einen neuen Job bräuchte er dann natürlich auch.