Interview mit Carsten Scholz, Leiter Investorenbetreuung, German Pellets

Der Holzpellets-Hersteller German Pellets ist seit über zwei Jahren mit einer Anleihe im Volumen von 80 Mio. EUR im Stuttgarter Bondm. Im Interview mit dem GoingPublic Magazin erläutert Carsten Scholz, Leiter der Investorenbetreuung, was die Bond-Emission für das Unternehmen, insbesondere die Finanzkommunikation und die Wirkung in der Öffentlichkeit, bedeutet hat.

„Wir freuen uns über die erste Öffnung zum Kapitalmarkt“

Die Modehersteller am Bondmarkt bekamen abermals Zuwachs: Nach Laurèl gesellte sich Mitte November René Lezard hinzu. Warum gerade jetzt der richtige Zeitpunkt für den Gang an den Kapitalmarkt war und wofür der Emissionserlös verwendet werden soll, erläutern Lezard-CEO Heinz Hackl und Alexander Amend, Director Finance & Human Resources.

Die alternative Mittelstandsanleihe?

Mittelstandsanleihen beherrschen für kleine und mittelgroße Emittenten seit ca. zwei Jahren wesentlich das Kapitalmarktgeschehen. Häufig wird bei Vorüberlegungen zu entsprechenden Anleiheemissionen auch das Genussrecht...

Chancen und Risiken von Gläubigerversammlungen

Wenn das Eigenkapital der Eigentümer aufgebraucht ist und diese kein neues nachschießen, können (Anleihe-)Gläubiger über einen Forderungsverzicht das nötige Eigenkapital bereitstellen und damit eine Insolvenz und Zerschlagung der Firma verhindern. Im gleichen Zuge würden die Gläubiger zu neuen (Mit-)Eigentümern. Was viele Unternehmen dabei unterschätzen, ist der Zeitfaktor: Diese Form der Restrukturierung der Anleihen erfolgt über Gläubigerversammlungen und erfordert daher ca. ein dreiviertel Jahr von der Vorbereitung bis zur letztendlichen Umsetzung.

Segment mit viel Potenzial

Von Arne Laarveld und Frank Heun, Managing Directors, equinet Bank AG Seit Frühjahr 2010 wurden über sämtliche Börsenplattformen 42 Mittelstandsanleihen mit einem Gesamtvolumen von 2,4...

Homann klopft für 7% auf Holz

Homann Holzwerkstoffe plant die Emission einer Unternehmensanleihe im Zielvolumen von 50 Mio. EUR am Frankfurter Entry Standard. Das Wertpapier mit einer Laufzeit von fünf...

„Lernprozess des Marktes“

  Das GoingPublic Magazin im Gespräch mit Thomas Kaufmann und Raimar Bock über Sektorvielfalt, Due Diligence, Investorenneigungen und Anleihesegmente. GoingPublic: Herr Bock, Herr Kaufmann, Ihr aktueller...

So positiv wie möglich, so ausführlich wie nötig?

Dass sich Unternehmensanleihen auch kleiner und mittlerer, „mittelständischer“ Unternehmen seit einiger Zeit beachtlicher Beliebtheit erfreuen, ist weithin bekannt. Bei vielen potenziellen Emittenten stellt sich...

„In den nächsten fünf Jahren müssen wir schneller werden“

Obwohl mittlerweile schuldenfrei emittiert die Berentzen-Gruppe AG eine Anleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. EUR. Mit dem frischen Kapital will der...

More & More – Mode-Bond mit leichten Schönheitsfehlern

Das bayrische Modelabel More & More plant, eine Anleihe im Zielvolumen von 13 Mio. EUR im Stuttgarter Bondm zu begeben. Zeichnungsstart ist der 3. Juni. Angesichts des Creditreform-Ratings von B+ erscheint der Kupon von 8,125% noch zu niedrig gewählt. Doch die Mittelstandsanleihen anderer Modemarkenunternehmen haben gezeigt, dass eine Überzeichnung – auch aufgrund des vergleichsweise niedrigen Volumens – dennoch wahrscheinlich ist.