Aufsichtsrat: Viel mehr Geld – kaum mehr Frauen

Die Rolle der Aufsichtsräte deutscher Aktiengesellschaften hat sich verändert. Die Zeiten, in denen die Kontrollgremien von Bankvorständen beherrschte Altherrenrunden waren, sind vorbei. Höhere Haftungsrisiken, aber auch die gestiegenen Anforderungen etwa im Zuge der Corporate-Governance-Diskussion, haben zu einer Professionalisierung geführt. Vor diesem Hintergrund legt die DSW ihre aktuelle Aufsichtsratsstudie vor.

Online-Broker: “And the winner is…!”

Veränderte Umweltbedingungen, das sind die Herausforderungen, denen sich jedes Unternehmen aktuell stellen muß.

19. DIRK-Konferenz: Der IR-Manager als souveräner Navigator in stürmischen Zeiten

Mit einem Workshop der etwas anderen Art fiel der Startschuss der DIRK-Konferenz in diesem Jahr: Dem sogenannten „Fishbowl“ – ein interaktives Diskussionsformat, bei dem die Teilnehmer locker im Kreis sitzen und dynamischer diskutieren können

Ideale Kaufzeit

Alle Aussichten für einen Aktienkauf sind derzeit positiv. Vielleicht hat es seit 1982 niemals einen so guten Einstiegszeitpunkt gegeben. Es ist fast schon so, als würde tatsächlich zum Einstieg geklingelt.

Hat der klassische Print-Bericht noch eine Zukunft?

Für die Zusteller der Post verliert die Geschäftsberichtssaison immer mehr ihren Schrecken. Die Zeiten, in denen die schwergewichtigen, mehrere hundert Seiten umfassenden Publikationen in hohen Stückzahlen versendet wurden, neigen sich anscheinend dem Ende zu. Die Unternehmen versuchen auch aus Kostengründen, die Auflage ihres Berichts zu reduzieren und die Informationen im Internet bereitzustellen. Denn immer mehr Stakeholder entdecken den Mehrwert der interaktiven Online-Geschäftsberichte. Erste Unternehmen sind sogar dazu übergegangen, vollständig auf eine vollumfassende gedruckte Form des Geschäftsberichtes zu verzichten. Zu den Vorreitern in dieser Hinsicht bei den börsennotierten Unternehmen gehört in Europa die Geberit AG. Das Schweizer Sanitärtechnik-Unternehmen trug damit in diesem Jahr erstmals der Tatsache Rechnung, dass Stakeholder für die Informationsgewinnung verstärkt auf das Internet setzen.

Ins Eiskalte verwandelt

Die Fußball-Weltmeisterschaft wird mit hinreichender Hartnäckigkeit auf allen Kanälen und in jeglichen Gazetten als das Ereignis des Jahres penetriert. Doch für die Sponsoren ist der Event kein Selbstläufer. Die hemmungslose Kommerzialisierung sorgt für eine Gegenbewegung.

Wem die Düse geht

Eigentlich sind ja die Amerikaner für das „latest und greatest“ zuständig, egal ob Wolkenkratzer, Straßenkreuzer oder XXXL-Burger. Jetzt kommt der Airbus A380 und zeigt: Auch das alte Europa kann klotzen.

Gute Vorsätze

In der Börsen-Baisse der vergangenen Jahre wurden Banken nicht müde zu betonen, welche besonderen Anforderungen die nächsten Neuemissionen haben müßten. Sind alle guten Vorsätze etwa schon wieder über Bord geworfen?

„Der Scrip Dividend kann eine erfolgreiche Zukunft prognostiziert werden“

Immer mehr Unternehmen stellen ihre Aktionäre vor die Wahl, die Dividende in bar oder in Form von Aktien zu erhalten. So sind sie in der Lage, die Anteilseigner am Erfolg des Unternehmens zu beteiligen und – bei Wahl der Aktien – gleichzeitig ihre Liquidität zu schonen.

Management by Ankündigung

Darauf haben die Einzelhändler lange gewartet: Die Deutschen kaufen wie wild. Computer, Lego und auch die Holzbaukästen bei Ikea werden schon knapp. Doch nicht Konsumhunger treibt die Käufer zur Kasse, sondern die Schnäppchenmentalität: Ich bin doch nicht blöd, denkt sich der Bürger, und zahle kommendes Jahr drei Prozent mehr Steuer.

 

 

Hier kostenfrei für den Newsletter anmelden!