Beiträge zum Schlagwort Merck

09.11.2017 /in ,

AiCuris’ Lizenznehmer MSD erhält FDA-Zulassung für PREVYMIS (Letermovir)

Prävention von Cytomegalovirus (CMV)-Infektionen und -Erkrankungen bei Empfängern von Stammzelltransplantationen

Gute Nachrichten für AiCuris: Der Spezialist für die Erforschung und Entwicklung von Medikamenten gegen Infektionskrankheiten hat bekanntgegeben, dass Lizenznehmer MSD (Handelsname von Merck & Co., Inc., Kenilworth, N.J., USA) von […]

23.10.2017 /in ,

Big Pharma: Biotechaktien so günstig wie noch nie

Historische Bewertungsanomalie versus Big Pharma

Obwohl die reiferen Biotechunternehmen wie Amgen und Biogen weiterhin wachsen und schon lange profitabel sind, scheinen die Biotechaktien an der Börse ignoriert zu werden: Die Kurse laufen seit 2014 lediglich […]

06.09.2017 /in , ,

MSD übernimmt Rigontec

Mit der Übernahme des auf RIG-I bezogene Therapeutika spezialisierten Unternehmens will der US-Konzern seine Führungsposition in der Immunonkologie ausbauen

Der US-Konzern MSD (Markenname von Merck & Co., Inc., Kenilworth, N.J., USA (NYSE: MRK) hat das deutsche Biotech-Unternehmen Rigontec übernommen. Rigontec hat sich auf die Nutzung des RIG-I (Retinolsäure induziertes […]

03.08.2017 /in ,

Europäisches Patentamt beabsichtigt Patenterteilung für CRISPR-Technologie von Merck

Patentanmeldung umfasst die Integration einer externen DNA-Sequenz in Chromosomen eukaryotischer Zellen mit Hilfe von CRISPR

Das Unternehmen Merck hat gute Chancen, vom Europäischen Patentamt EPA ein Patent für seine CRISPR-Technologie zu erhalten. Wie das Unternehmen bekanntgab, hat es von der EPA eine Mitteilung zur Erteilungsabsicht […]

23.05.2017 /in ,

Krebskiller als Kurstreiber

Wie die ASCO als weltweit größter Kongress der Krebsmedizin Kurse bewegt.

Auf dem weltgrößten Branchenkongress werden neue therapeutische Ansätze und klinische Ergebnisse von neuen Heilmitteln gegen Krebs vorgestellt. Biotechs, die unmittelbar vor dem klinischen Durchbruch stehen, werden dabei auch zu heißen Übernahmekandidaten.

25.04.2017 /in , ,

Merck verkauft sein Biosimilars-Geschäft an Fresenius

Veräußerung gilt als wichtiger Schritt für die strategische Zuordnung von F&E-Ressourcen für die Entwicklung neuer Wirkstoffe

Der deutsche Merck-Konzern hat sein Biosimilars-Geschäft an den Konkurrenten Fresenius veräußert. Die Entscheidung erfolgte nach Firmenangaben im Einklang mit der Strategie des Unternehmensbereichs Healthcare, den Fokus auf die Pipeline innovativer […]

28.01.2017 /in , ,

Merck: Preisträger des „Emerging Biotech Grant Program” stehen fest

Vier Gewinner erhalten Technologien und Dienstleistungen im Wert zwischen 25.000 und 100.000 EUR, um Therapeutika beschleunigt auf den Markt zu bringen

Der Pharmakonzern Merck hat die Gewinner seines europäischen Förderpreises „Emerging Biotech Grant Program“ bekannt gegeben. Um sich für die Förderstipendien zu qualifizieren, waren Bewerber junger Biotechnologieunternehmen aus ganz Europa aufgefordert, […]

05.12.2016 /in ,

Evotec und Merck: Vereinbarung für Target Discovery-Technologien

Zusammenarbeit erfolgt auf Basis einer validierten CRISPR-Plattform und Mercks genomischer Infrastruktur

Die Evotec AG (Frankfurter Wertpapierbörse: EVT, TecDAX, ISIN: DE0005664809) hat eine Kooperationsvereinbarungen mit dem Life-Science Geschäftsbereich von Merck getroffen. In diesem Zusammenhang soll Mercks Portfolio aus Genome Editing-Technologien mit Evotecs […]

29.04.2016 /in ,

Merck: Wechsel an der Unternehmensspitze

Karl-Ludwig Kley übergibt Vorsitz der Geschäftsleitung an Stefan Oschmann

Merck legt gute Geschäftszahlen vor. Stefan Oschmann wird neuer Leiter der Geschäftsführung und löst Karl-Ludwig Kley ab.

07.03.2016 /in ,

Merck und EMBL kooperieren

Wirkstoffsuche: Schwerpunkt auf Tumorstoffwechsel bei der Suche nach neuartigen Zielmolekülen und Biomarkern

Das deutsche Pharmaunternehmen Merck und das Heidelberger European Molecular Biology Laboratory (EMBL) haben eine Forschungskooperation beschlossen.

19.02.2016 /in ,

Merck dämpft Hoffnungen auf MS-Pille

Darmstädter Pharmakonzern sieht Genehmigungsantrag für Cladibrin als „Risiko“

Einst ein Hoffnungsträger, nun ein Risiko? So bezeichnet der Darmstädter Pharmakonzern Merck den Genehmigungsantrag für das Präparat Cladibrin gegen Multiple Sklerose, den Merck bei der europäischen Zulassungsbehörde EMA eingereicht hat. […]

29.01.2016 /in ,

Merck baut Accelerator-Programm aus

Neuer Accelerator in Nairobi eingerichtet - Unternehmen konzentriert sich auf digitale Gesundheitslösungen für Afrika

Das deutsche Pharmaunternehmen Merck hat ein neues Accelerator-Programm im kenianischen Nairobi gestartet. Gesucht werden Startups aus dem Bereich Digital Health. Gleichzeitig läutet das Unternehmen die zweite Runde seines Accelerator-Programms in Darmstadt ein.