Beiträge zum Schlagwort Heuking Kühn Lüer Wojtek

07.01.2019 /in , ,

Alternative Investments

Chancen im Bereich Healthcare-Services

Der deutsche Healthcare-Markt steht seit einigen Jahren im Fokus nationaler wie auch internationaler Investoren. Dies gilt insbesondere für Direktbeteiligungen durch Private-Equity-Investoren, aber auch für den Kapitalmarkt. Von Boris Dürr und […]

04.05.2018 /in ,

ICOs – Beobachtungen aus der Praxis

Was es aus rechtlicher Sicht zu beachten gibt

Wie häufig bei neuen Finanzierungsformen besteht auch aktuell am Markt der Eindruck, dass jeder, der Geld braucht, sich erst einmal auf einen ICO „stürzt“.

09.01.2018 /in , ,

Interessante Optionen für Investoren

Die Konsolidierung in der ambulanten Gesundheitsversorgung am Beispiel von Zahnarztpraxen

Nachdem im letzten Jahrzehnt die Konsolidierung in der stationären Gesundheitsversorgung im Fokus stand, hat in den letzten Jahren auch im Bereich der ambulanten Gesundheitsversorgung eine Konsolidierung begonnen. Diese Entwicklung wird […]

25.09.2016 /in , ,

Die größte Bedeutung unter den Änderungen durch die Marktmissbrauchsverordnung haben nach unserer Erfahrung für die meisten Emittenten die Neuregelungen zur Ad-hoc-Publizität und zur Insiderliste. Wir geben einen Überblick über die -wesentlichen Zusammenhänge sowie Dos und Don’ts.

23.02.2016 /in , , ,

Die Marktsondierung wird durch die ab 3. Juli 2016 geltenden EU-Marktmissbrauchsregelungen erheblich formalisiert. Die Details sind in Art. 11 EU Marktmissbrauchsverordnung (MAR) und Technischen Standards (TS) geregelt, Guidelines kommen noch hinzu. Ziel der Regelungen ist ein sehr formalisierter Prozess, bei dem die Marktteilnehmer umfassende Prüfungs-, Dokumentations- und Nachsorgeregelungen treffen. Sofern die Regelungen ordnungsgemäß eingehalten werden, gilt die (reine) Offenlegung von Insiderinformationen für Marktsondierungen als normale Geschäftstätigkeit und stellt keinen Verstoß gegen Insiderrecht dar.

20.01.2016 /in , ,

Geht das noch?

Beteiligungsunternehmen und Asset-Manager an der Börse

Seit Inkrafttreten des Kapitalanlagegesetzbuches (KAGB) hat sich erhebliche Rechtsunsicherheit ergeben, inwieweit Beteiligungsgesellschaften und Asset-Bestandshalter überhaupt noch an die Börse gehen können.

03.06.2015 /in , ,

Heuking Kühn Lüer Wojtek berät HELLA bei der Strukturierung eines syndizierten Kredits

Nach dem erfolgreichen Börsengang Ende letzten Jahres leiht sich HELLA 450 Mio. EUR

Der Kredit eines internationalen Bankenkonsortiums über 450 Mio. EUR hat eine Laufzeit von fünf Jahren mit zwei Verlängerungsoptionen für jeweils ein weiteres Jahr. Der Kredit dient der allgemeinen Unternehmensfinanzierung.