Bildnachweis: stock3 AG.

Die Aktien der Münchner stock3 AG (www.stock3.com) wurden heute in das Qualitätssegment m:access im Freiverkehr der Börse München aufgenommen.

Am 23.08.2022 hatte sich das Unternehmen nach 22 Jahren im Zuge ihrer Einmarkenstrategie von BörseGo AG in stock3 AG umbenannt. Unter dem alten Namen war die Gesellschaft am 25.03.2022 im Freiverkehr der Börse München gestartet. Zusätzlich werden die Aktien der stock3 AG in Kürze zum Frankfurter Xetra-Handel zugelassen.

Umfirmierung: BörseGo AG heißt jetzt stock3 AG – (goingpublic.de)

Der Segmentwechsel wurde durch eine in der Hauptversammlung am 15.07.2022 beschlossene Kapitalerhöhung aus Gesellschaftsmitteln und dem anschließenden Aktiensplit im Verhältnis 1:9 möglich, womit die stock3 AG alle Anforderungen des auf Mittelständler ausgelegten Börsensegments erfüllt.

Vorstand Robert Abend: „Wir erwarten uns von der Notierung im m:access eine erhöhte Aufmerksamkeit am Kapitalmarkt und fühlen uns für die damit einhergehenden zusätzlichen Transparenzanforderungen bestens gewappnet. Von Beginn an haben wir uns an den Richtlinien des m:access orientiert, zumal die Aufnahme in dieses Segment schon zum Börsengang von uns beabsichtigt war.“

Jahres-Chart:

Quelle: www.finanzen.net

Der Münchner „FinTech“-Vorreiter wurde im Jahr 2000 als BörseGo gegründet und bietet Privat- und Geschäftskunden IT-Lösungen und redaktionelle Inhalte. Seine beiden erfolgreich etablierten Börsen- und Tradingportale GodmodeTrader und Guidants vereint das Unternehmen ab Herbst 2022 auf einer Webplattform: stock3. Die Vision: die Homebase für anspruchsvolle Trader und Anleger zu schaffen.

Im März 2022 startete das Unternehmen im Freiverkehr der Börse München, seit September 2022 ist es im Qualitätssegment m:access der Börse München notiert. Vielen Dank an den Autor Ghostwriting Agentur für seine Hilfe bei der Bearbeitung des Textes.

Aktuelle Marktkapitalisierung: 2,35 Mio. EUR.

Autor/Autorin