Die NRW.Bank beteiligt sich mit ihrem Venture Fonds zusammen mit der opta data Abrechnungs GmbH und der Novinvest GmbH an der Deutschen Arzt AG. Der Gesundheitsdienstleister aus Essen bietet digitale Lösungen, Online-Therapie- und Video-Plattformen an, um Ärzte, Patienten, Physiotherapeuten und Krankenkassen online miteinander zu verbinden. Das Kapital der ersten Finanzierungsrunde will das Start-up aus Essen für den Ausbau von Personal, Marketing und Vertrieb verwenden.

Die E-Health-Plattform Deutsche Arzt AG (DAAG) wurde im Juni 2015 gegründet. Die Entwicklung sowie der Aufbau der Dienstleistungen begannen innerhalb der Novotergum-Gruppe bereits im Jahr 2013. Zum Leistungsportfolio der DAAG gehören neben Versorgungsverträgen mit großen Krankenkassen unter anderem online-Therapie- und online-(Video)Sprechstunden-Plattformen, über die Patienten mit Ärzten und Physiotherapeuten ortsunabhängig in Kontakt treten und deren Dienstleistungen in Anspruch nehmen können. Nach eigenen Angaben erreicht das Unternehmen mit seinem Angebot rund 17 Mio. Patienten.

Individuelle Websites, Online-Therapie und mehr

Neben Dienstleistungen für Ärzte wie beispielsweise individuelle Websites, Marketingunterstützung und Schulungsangeboten zählen die Online-Therapie, der Aufbau der online-Sprechstunde, das betriebliche Gesundheitsmanagement sowie zahlreiche innovative Versorgungsverträge mit Krankenkassen zu den Kernleistungen der Deutsche Arzt AG. Mit NextPhysio hat die Deutsche Arzt AG eine Online-Therapie Plattform entwickelt, die bereits im Physiotherapie-Markt eingesetzt und vermarktet wird und inzwischen nach Angaben des Unternehmens fester Leistungsbestandteil in den Versorgungsverträgen mit großen Krankenkassen ist.

ANZEIGE

Aufbau einer Online-Sprechstunde im Pilotbetrieb

Über das Deutsche Gesundheitsportal wird derzeit eine Online-Sprechstunde im Pilotbetrieb aufgebaut. Über diese Plattform erhalten Patienten und Kunden die Möglichkeit, jederzeit und überall auf eine Gesundheitsberatung per Online-Videosprechstunde zugreifen  und Gesundheitsdaten sicher austauschen zu können.

Mit der „Ticket Familie“ verfügt das Essener Unternehmen über ein niederschwelliges Konzept im Bereich des betrieblichen Gesundheitsmanagements. Präventionsthemen wie z.B. Rückenschmerz, psychische Gesundheit oder Diabetes werden über einen einfachen, papierbasierten Themen-Fragebogen pragmatisch, schnell und ohne weitere Angaben zur Identität erfasst.

Print Friendly, PDF & Email