Verliebt, verlobt, vergiß es?

Das Gerangel um die Zukunft der inländischen Großbanken geht in die nächste Runde. Nachdem das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen (BAKred) dem Commerzbank-Großaktionär Cobra die gelbe Karte gezeigt hat und dieser sich daher bis auf weiteres der Stimme enthalten muß, kann Martin Kohlhausen wieder freier agieren.

HIAG plant Börsengang

Neben der Thurgauer Kantonalbank, SFS und Bravofly ist der Immobilienentwickler HIAG bereits der vierte Schweizer Kandidat für einen Börsengang. Die Kotierung der Aktien ist...
myelo-therapeutics-weisse-blutzellen

ADC Therapeutics lizenziert Krebsantikörper von Five Prime Therapeutics

Die ADC Therapeutics, ein Schweizer Spezialist für Antikörper-Wirkstoff-Konjugate, füllt seine Pipeline mit einem Antikörper des US-Unternehmens Five Prime Therapeutics auf. Der Erwerb der Exklusivlizenz...

Finanzierungsrunde über zwei Mio. EUR für Gesundheits-App YAS

Ein Konsortium um die Deutsche Rückversicherungs AG finanziert die Gesundheits-App YAS mit insgesamt rund zwei Mio. EUR. Die Deutsche Rück beteiligt sich als Lead Investor mit rund 1,5 Mio. EUR. Das Berliner Gründerteam hat eine App gelauncht, die zu sportlichen Aktivitäten und gesundheitsbewusstem Verhalten motivieren soll. YAS setzt dabei auf digitale Impulse und Gamification. Die Investition soll die Entwicklung einer Premiumversion der App für den B2B-Bereich ermöglicht werden.

EILMELDUNG: EDAG gibt Details zum Börsengang bekannt

Der Automobilzulieferer EDAG hat die Preisspanne für seinen geplanten Börsengang auf 19 bis 24 EUR je Aktie festgelegt. Der Angebotszeitraum beginnt am 23. November und endet voraussichtlich am 1. Dezember – Erstnotiz wäre damit am 2.Dezember im Prime Standard der Frankfurter Börse.

„Wir sind bestens finanziert“

,,Gerade in der Frühphase des Unternehmens war es nur vernünftig, mit größeren Firmen zusammenzuarbeiten. Ende 2016 könnte ein erstes Produkt auf den Markt kommen, welches wir im Rahmen einer solchen Kooperation entwickelt haben. Langfristig wollen wir allerdings vermehrt die Entwicklung von eigenen Wirkstoffen vorantreiben. Hier wird ohne Zweifel der meiste Wert generiert."

GoingPublic Kolumne: Neue Wahrheiten

Die Globalisierung besitzt zahllose Facetten. Unter anderem müssen vermeintlich ewig währende ökonomische Kausalitäten auf den Prüfstand gestellt werden. Und in der Folge vielleicht Investitionsentscheidungen.

Aurelis: Millionenschwerer Börsengang von ehemaliger Bahntochter?

Die ehemalige Deutsche Bahn Immobilientochter Aurelis Real Estate plant vermutlich noch im Sommer einen Börsengang, wie in Insiderkreisen aktuell spekuliert wird. Der Börsengang könnte rund 500 Mio. EUR erlösen – die Suche nach geeigneten Banken laufe derzeit noch. Die Bewertung der Immobiliengruppe beliefe sich auf etwa 1 Mrd. EUR inkl. Schulden.