Start Being Public Mutares: Übernahme der Siemens Energy Engines S.A.U.

Mutares: Übernahme der Siemens Energy Engines S.A.U.

Mit der Übernahme des Herstellers von Gas- und Dieselmotoren Siemens Energy Engines S.A.U. stärkt Mutares sein Segment Engineering & Technology. Gleichzeitig stellt der Deal die erste Plattform-Akquisition in Spanien dar.

www.mutares.de

Bildnachweis: Mutares.

Ein von der Mutares SE & Co. KGaA (www.mutares.de), verwaltetes Investmentvehikel hat den Erwerb der Siemens Energy Engines S.A.U. und der damit verbundenen Vermögenswerte („Siemens Energy Engines“) erfolgreich abgeschlossen.

Diese neue Plattformakquisition stärkt das Segment Engineering & Technology und wird unter dem neuen Namen Guascor Energy firmieren.

Guascor Energy mit Hauptsitz im spanischen Baskenland ist ein Hersteller von Gas- und Dieselmotoren für Stromerzeugung, Kraft-Wärme-Kopplung, Energiegewinnung aus Abfall sowie für die Marine. Das Unternehmen liefert maßgeschneiderte Nischenlösungen an einen internationalen Kundenstamm und ist gut positioniert, um von Trends wie stationärer Stromerzeugung, Dekarbonisierung und Dezentralisierung der Öl- und Gas- sowie Energiemärkte zu profitieren.

Das Motorengeschäft, das die erste Plattformakquisition in Spanien darstellte, beschäftigt weltweit rund 270 Mitarbeiter und bietet ein Best-in-Class-Produktportfolio mit zwei komplementären Motorenplattformen für Kunden auf der ganzen Welt.

Jahres-Chart:

Quelle: www.mutares.de

Die Mutares SE & Co. KGaA, München erwirbt als börsennotierte Private Equity Holding mit Büros in München (HQ), Amsterdam, Frankfurt, Helsinki, London, Madrid, Mailand, Paris, Stockholm und Wien mittelständische Unternehmen in Sondersituationen mit Sitz in Europa, die signifikantes operatives Verbesserungspotenzial aufweisen und nach einem Repositionierungs- und Stabilisierungsprozess wieder veräußert werden.

Für das Geschäftsjahr 2022 wird ein Konzernumsatz von mindestens 4 Mrd. EUR erwartet. Auf dieser Basis soll der Konzernumsatz bis 2025 auf mindestens 7 Mrd. EUR ausgebaut werden. Mit dem Wachstum des Portfolios wachsen auch die Beratungsumsätze, die zusammen mit Portfoliodividenden und Exit-Erlösen der Mutares Holding zufließen. Demnach wird für das Geschäftsjahr 2025 ein Jahresüberschuss in der Holding in einer Bandbreite von 125 Mio. EUR bis 150 Mio. EUR erwartet. Vorstand und Aufsichtsrat halten zusammen mehr als ein Drittel aller stimmberechtigten Mutares-Aktien.

Die Aktie notiert im Regulierten Markt (Prime Standard) sowie im Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart. Aktuelle Marktkapitalisierung: 367 Mio. EUR.

Mutares: Verkauf der Nordec Group und Erwerb Sirti Energia – (goingpublic.de)

Autor/Autorin