Allein 5 Mio. EUR investiert der Venture Capital-Geber Gimv in ImCheck Therapeutics, ein französisches Unternehmen, das in der präklinischen Phase an neuartigen Antikörpern arbeitet, die das Immunsystem gegen eine Reihe unterschiedlicher Krebsarten aktivieren. Die Investition ist Teil einer Serie-A-Finanzierungsrunde im Umfang von insgesamt 20 Mio. EUR durch ein auf Life Sciences spezialisiertes Investorenkonsortium, dem auch Kurma, Boehringer Ingelheim Venture Fund (BIVF), Idinvest und Life Science Partners (LSP) angehören.

Spin-off des Paoli Calmette Cancer Institute in Marseille

ImCheck Therapeutics wurde 2015 als Spin-off des Paoli Calmette Cancer Institute in Marseille gegründet. Das Unternehmen entwickelt innovative Antikörper-Therapien im Bereich der Immunonkologie und stützt sich dabei auf Erkenntnisse von Prof. Daniel Olive, der in diesem Feld wissenschaftliche Pionierarbeit geleistet hat. Mit dem frischen Kapital will das Unternehmen seine besten Wirkstoffkandidaten in Richtung klinische Entwicklung führen und seine Forschungsprogramme weiter vorantreiben.

Sechste LS-Neuinvestition für Gimv in den vergangenen zwölf Monaten

Nach Investitionen in Topas Therapeutics, G-Therapeutics, Endostim, Spineart und Breath Therapeutics ist ImCheck Therapeutics für das Health-&-Care-Team von Gimv bereits die sechste Neuinvestition in den vergangenen zwölf Monaten.

ANZEIGE
Print Friendly, PDF & Email