[new_royalslider id="2"]

Life Sciences

09.07.2013 /in ,

Die belgische Complix erhält in einer Serie B Finanzierungsrunde 12 Mio. EUR von Gimv, dem von Gimv verwalteten Biotech Fonds Vlannderen und Edmond de Rothschild Investment Partners. Die Mittel sollen primär zur Entwicklung eines Sets therapeutischer Alphabodies™ zur Behandlung von Krebs und Autoimmunstörungen genutzt werden.

28.06.2013 /in ,

Gemeinsam mit der dänischen Genmab will die Schweizer ADC Therapeutics Sarl neue Krebstherapien auf Basis seiner proprietären Antikörper-Konjugat-Technik aufspüren. Grundlage der innovativen Therapieansätze sind die so genannten Antibody-Drug-Conjugate (ADC).

28.06.2013 /in ,

Bei gleich zwei FP7-Projekten der EU war AmVac jüngst erfolgreich und konnte sich eine Beteiligung sichern. Insgesamt 11 Mio. Euro spülte der Erfolg dem Schweizer Unternehmen nun in die Kasse und sichert damit die anvisierte Entwicklung innovativer Impfstoffe gegen Grippe und die Leishmaniose.

28.06.2013 /in , ,

Auf 200 Unternehmen will das österreichische Wirtschaftsministerium mit seinem Aktionsplan Biotech die Zahl der Biotech-Companies in den nächsten fünf Jahren erhöhen. Dafür nimmt das Wirtschaftsministerium bis 2015 rund 50 Mio. Euro in die Hand, und verdoppelt damit nach eigenen Angaben die jährliche Förderung in diesem Sektor.

28.06.2013 /in

Mit einer Option auf ein präklinisches Entwicklungsprogramm der Stockholmer Athera Biotechnologies AB sichert sich der Pharmakonzern Boehringer Ingelheim ein interessantes Programm, dessen Ziel die Entwicklung innovativer Wirkstoffe zur Behandlung Kardiovaskulärer Erkrankungen ist.