Hintergrund

21.11.2018 /in ,

Mitarbeiterbeteiligung sorgt für Renditevorteile – attraktivere Rahmenbedingungen gefordert

Das Deutsche Aktieninstitut zeigt gemeinsam mit dem Beratungsunternehmen hkp group die Vorteile von Mitarbeiteraktienprogrammen auf

Eine aktuelle Studie des Deutschen Aktieninstituts gemeinsam mit der hkp group zeigt, dass Mitarbeiteraktienprogramme zu deutlichen Renditevorteilen für Mitarbeiter und Gesellschaft führen können. Mithilfe des Rendite-Dreiecks können Unternehmen ihren Mitarbeitern die Vorteile vom Mitarbeiteraktien veranschaulichen.

21.11.2018 /in ,

Deutsche KMUs haben höheres Kreditrisiko als ihre italienischen Pendants

Risikoanalyse lässt sich jedoch nicht pauschalisieren

Laut einer aktuellen Studie von Euler Hermes Rating weisen kleine und mittelständischen Unternehmen (KMU) und Mid-Caps in Italien mit 2,05% eine durchschnittlich geringere 2-jährige Ausfallrate als ihren deutsche (2,59%), französische (3,05%) oder gar spanische (3,67%) Mittelständler auf.

14.11.2018 /in ,

CFOs blicken pessimistischer in die Zukunft

Fachkräftemangel stellt laut aktueller Deloitte-Studie das größte Risiko für eine konjunkturelle Eintrübung dar

Trotz derzeit guter wirtschaftlicher Lage, sind die Zukunftsaussichten nicht sehr optimistisch – zumindest bei den deutschen Finanzvorständen. Laut Deloitte-Studie bewertet derzeit zwar nahezu jeder CFO die aktuelle Wirtschaftslage in Deutschland als gut bis sehr gut (96 %); bei den Aussichten hingegen überwiegt die Zahl der Pessimisten.

07.11.2018 /in , , ,

Vorstandsvergütung: für Investoren eine Herausforderung

Deutliche Mängel bei den Investoren-Angaben zur Ausgestaltung von Vergütungssystemen

Es bleibt nebulös in Sachen Vorstandsvergütungen bei Deutschlands größten börsennotierten Unternehmen: Rund die Hälfte der im DAX engagierten Top-Investoren veröffentlichen keine oder nur unzureichende Anforderungen zur Gestaltung und Kommunikation von Vorstandsvergütungen.

02.11.2018 /in ,

„KMU sind das Rückgrat der österreichischen Wirtschaft“

Interview mit Dr. Christoph Boschan, CEO, Wiener Börse

Der Mittelstand spielt für Österreich eine bedeutende Rolle – deshalb ist die Öffnung des Dritten Marktes für österreichische KMU umso wichtiger. Wir haben mit dem CEO der Wiener Börse, Dr. Christoph Boschan, u.a. über den neuen direct  market plus, die zunehmende internationale Ausrichtung der Wiener Börse sowie die Aktienkultur in Österreich gesprochen.