Werbung

Das Unternehmen
living-e wurde im April 2003 als webEdition Software GmbH gegründet und ist mittlerweile mit über 25.000 verkauften Lizenzen der „webEdition CMS“ einer der führenden Anbieter von Content Management Software im deutschsprachigen Raum aufgestiegen. Die Basisversion kostet 229 Euro. Lizenznehmer sind dabei in erster Linie Internet-Agenturen sowie mittelständische Unternehmen. Zum 31.3. beschäftigte living-e 19 Mitarbeiter.

Mehrheitsgesellschafter von living-e mit knapp 80 % ist die Aguth Holding, Heidelberg, eine Investmentgesellschaft des SAP-Gründers Klaus Tschira. Aguth hält nach dem Börsengang (und Ausübung des Greenshoes) 54,71 % an living-e.

Börsengang und Strategie
Der mit einem Emissionsvolumen von bis zu 3,75 Mio. Euro relativ kleine Börsengang soll die öffentliche Wahrnehmung des Unternehmens fördern, was sich auch bei der Vermarktung niederschlagen soll. Zudem ist beabsichtigt, mit der Aktie eine Art Akquisitionswährung für Übernahmen in einem zersplitterten Markt zu schaffen.

Mit dem Mittelzufluss aus dem IPO sollen insbesondere das Produktportfolio erweitert sowie der internationale Vertrieb gestärkt werden. So soll noch im zweiten Halbjahr eine verbesserte Version der Web Analyzer-Software „PageLogger“ eingeführt werden. Damit möchte das Unternehmen der stärkeren Nachfrage nach Controlling Tools (Messung des Besucherverhaltens) Rechnung tragen. Zudem ist eine neue Zeiterfassungslösung für Freiberufler sowie eine Onlineshop-Lösung geplant, die sich in die aktuellen Produkte integrieren lässt.

Auf Basis der Bookbuilding-Spanne von 9,80 bis 10,20 Euro ist das Unternehmen etwa mit dem 3- bis 3,5-fachen des für 2007 geschätzten Umsatzes in Höhe von ca. 3,5 Mio. Euro bewertet, was zunächst recht hoch klingt. Mögliche Akquisitionen sowie die frühe Unternehmensphase sollten jedoch zusätzlich berücksichtigt werden.

living-e AG – Emissionsparameter

WKN A0J 2XA
Erstnotiz 12. Juli
Zeichnungsfrist 4. bis 10. Juli
Bookbuilding-Spanne 9,80 bis 10,20 Euro
MarketCap 11 bis 11,9 Mio. Euro
Marktsegment Open Market (Entry Standard)
Volumen bis zu 368.000 Aktien, davon 48.000 als Greenshoe – alle Aktien vollständig aus einer Kapitalerhöhung
Konsortium equinet
Free Float 31,5 % (nach Greenshoe)
Internet www.living-e.com


Geschäftsentwicklung
Zur Zeit befinden sich die Produkte webEdition 5, PageLogger 2, timeEdition, MAMP Pro (lokale Serverumgebung für Apple) in der Entwicklung. Zusammen mit verstärkten Vertriebsaktivitäten sollen diese einen Umsatzschub bringen. Der operative Break Even soll 2008 erreicht werden.

living-e AG – Geschäftsentwicklung

2004

2005

2006e

2007e

Umsatz

0,9

0,8

1,7

3,5

EBIT

-0,3

-0,5

-0,5

-0,1

Nettoergebnis

-0,3

-0,5

-0,6

-0,3

Quelle: 2004 und 2005 Unternehmensangaben, 2006 und 2007 eigene Schätzungen;
Angaben in Mio. Euro

Fazit
Insgesamt erscheint eine Einschätzung der Aktie schwierig. Entscheidend für den Erfolg des Unternehmens sind zahlreiche neue Produkte, die sich aktuell noch in der Entwicklung befinden. Hierbei kann living-e mit über 25.000 verkauften Lizenzen auf einen breiten Kundenstamm aufbauen. Mögliche Akquisitionen könnten im zersplitterten Marktumfeld für Upsidepotential sorgen und die prominente Gesellschafterstruktur könnte dabei hilfreich sein. Aufgrund der noch frühen Unternehmensphase, in der sich living-e augenblicklich befindet, sollte dennoch vor einem Investment zunächst die weitere Entwicklung beobachtet werden.

Christian Schiffmacher