Begleitet wird die Emission von der HypoVereinsbank (Lead) sowie von der DG Bank und der Stadtsparkasse Köln. An den Markt gebracht werden 3,26 Mio. Aktien, von denen 3,08 Mio. aus einer Kapitalerhöhung stammen, zuzüglich einer Mehrzuteilungsoption von 0,5 Mio. Stück. Nach dem Börsengang wird der Free Float bei 31,3 % liegen. Eine Zeichnungsorder muß mindestens 100 Aktien umfassen.

ad pepper media wurde erst im Februar des vergangenen Jahres mit operativen Niederlassungen in Deutschland und Dänemark gegründet. Sehr bald kamen weitere Dependancen in mehreren europäischen Ländern hinzu, kurze Zeit später expandierte das Unternehmen mit vier Geschäftsstellen in die USA. Nachdem sich im Mai die Deutsche Beteiligungs AG bei ad pepper engagiert hatte, wurde die Gesellschaft in ad pepper media International N.V. umfirmiert. Heute verfügt ad pepper über 22 Niederlassungen in insgesamt 14 Ländern.

Das niederländische Unternehmen bezeichnet sich selbst als einen der führenden Vermarkter von Internet-Werbung und e-Commerce-Lösungen in Europa, hat aber nur einen geringen einstelligen prozentualen Marktanteil vorzuweisen. ad pepper schaltet sich im Rahmen der Online-Vermarktung als Intermediär zwischen Kunden und werbetreibende Markeninhaber ein. Vor allem kleine bis mittlere Internet-Kunden, die nicht über die notwendigen Kapazitäten verfügen, aus eigener Initiative die entsprechenden Vermarktungsaufträge zu gewinnen, stehen im Focus von ad pepper. Umgekehrt stammen die zu plazierenden Werbeaufträge in der Regel von Großunternehmen oder Werbeagenturen.

Mit den Mitteln aus dem Börsengang soll die weitere internationale Expansion finanziert werden. Damit könnte der Rückstand auf die Marktführer verkürzt werden. Des weiteren steht der Ausbau neuer Werbeformen und eigener Service-Technologien auf dem Programm. Neben Europa soll der Blick vor allem auf die Wachstumszentren Lateinamerika und Asien gelenkt werden, in denen das Internet am schnellsten wächst. Im nächsten Jahr rechnet GoingPublic-Research mit 53 Mio. Euro Umsatz bei einem Fehlbetrag von 0,05 Euro pro Aktie. Erste Gewinne sind nicht vor 2002 zu erwarten.

Umsatz 00 (Mio. Euro)

Umsatz 01(Mio. Euro)

KUV 01

DoubleClick

629

881

5,3

24/7 Media

251

427

0,9

Avenue A

223

329

1,1

Adlink

33

78

4,5

ad pepper media

22,8

53

3,8

Dem Online-Werbemarkt wird für die kommenden Jahre ein rasantes Wachstum vorausgesagt. Allerdings wird beispielsweise der europäische Markt schon jetzt von bis zu fünf Unternehmen dominiert. ad pepper verfügt über keinerlei Alleinstellungsmerkmale in diesem umkämpften Unternehmensfeld. Ein drohender Margenverfall und die in dieser Branche üblichen niedrigen Markteintrittsbarrieren lassen die Unternehmensprognosen darüber hinaus sehr unsicher erscheinen. Nicht zuletzt aufgrund der bereits zum Börsengang zu hohen Bewertung rät GoingPublic von einer Zeichnung der Papiere ab.

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.