Rund 151 Teilnehmer haben an der von Korn Ferry und dem IR Club beauftragten Studie teilgenommen – davon 89 Männer und 62 Frauen. Erstaunlich ist, dass in einigen Berufspositionen die Geschlechteraufteilung fast identisch ist.  „Die Ebenen Referent, Manager und Director sind heute fast paritätisch mit Männern und Frauen besetzt“, betont Andreas Jäger, Studienleiter und Partner von Korn Ferry. „Ganz anders als in manch anderen beruflichen Funktionen.“

Geschlechteraufteilung nach Position. (Quelle: Korn Ferry)
Geschlechteraufteilung nach Position. (Quelle: Korn Ferry)

Den Schritt zum Chef wagen im Investor Relations-Bereich dann aber nicht einmal ein Drittel der Frauen. Interessant ist auch, dass mehr als die Hälfte der Teilnehmer der Befragung in MidCap- und größeren Unternehmen arbeiten. Etwa 50,3% der Teilnehmer haben dabei Personalverantwortung. In Sachen Gehälter können sich IR-Verantwortliche deutlich zu den Besserverdienern zählen: So haben etwas mehr als die Hälfte der Befragten ein Grundgehalt von bis zu 100.000 EUR. Etwa 7% verdienen mehr als 160.000 EUR. Auch scheint der Lohn in der Branche in den letzten Jahren gestiegen zu sein: So geben 67% der Befragten an, dass Sie einen Gehaltsanstieg innerhalb der letzten zwei Jahren bekommen haben. Folgendes ist hierbei jedoch zu beachten: „Neben dem Geschlecht unterscheidet vor allem die Marktkapitalisierung des Arbeitgebers über die Höhe des Gehalts“, sagt Andreas Jäger.

Jahresgrundgehalt 2014 (Quelle: Korn Ferry)
Jahresgrundgehalt 2014 (Quelle: Korn Ferry)

Über den Autor

Die GoingPublic Redaktion informiert über alle Börsengänge, Being Public, Investor Relations, Tax & Legal, Themen und Trends rund um die Hauptversammlung sowie Technologie – Finanzierung – Investment in den Lebenswissenschaften.