Werbung

Die Wiener Börse erweitert das Marktsegment global market mit neuen
internationalen Aktien.

Heimische Fans von US-Aktien finden seit heute ein erweitertes Angebot im global market der Wiener Börse. Zu den bisher 250 US-Titeln kommen heute weitere knapp 30 hinzu, darunter Wertpapiere des weltweit tätigen Finanzdienstleisters „Bank of New York Mellon“, „Fidelity National Information Service“ (Software und Abwicklung finanzieller Transaktionen), der größten Hotelketten weltweit „Hilton Worldwide Holdings“, der Ratingagentur „Moody’s“ und einem der größten Einzelhändler der USA „Target“. Im global market sind damit über 680 Wertpapiere aus 26 Ländern handelbar. Das Segment wird von heimischen Anlegern hervorragend angenommen – die Umsätze liegen am 23. Oktober bei 1,59 Mrd. EUR, ein Plus von knapp 50 % im Vergleich zum Vorjahreszeitraum.

„Ein weiter Veranlagungs-Horizont ist enorm wichtig, sowohl zeitlich als auch inhaltlich. Nach dem Motto „buy local – invest global“ bietet das Segment global market an der Heimatbörse zu Inlandskonditionen Zugang zu internationalen gefragten Wertpapieren. Diesen Kurs werden wir beibehalten und unser Angebot kontinuierlich verbreitern“, betont Börsenvorstand Christoph Boschan.

Im Segment global market sorgen drei Market Maker (Baader Bank, Lang & Schwarz sowie Raiffeisen Centrobank) für Zusatzliquidität.