Werbung

Das Softwareunternehmen TeamViewer gibt Details zum geplanten Börsengang in Frankfurt bekannt: So wird ein Emissionserlös von bis zu 2,3 Mrd. EUR erwartet. Ab heute können die Aktien bereits gezeichnet werden.

Die angebotenen Aktien von TeamViewer werden aus dem Bestand der aktuellen Eigentümerin, der TigerLuxOne stammen, die wiederum in Besitz der Beteiligungsfirma Permira ist. Die Preisspanne wurde auf  23,50 EUR bis 27,50 EUR pro Aktie festgelegt. Der erste Handelstag ist voraussichtlich der 25. September. Das Angebot umfasst insgesamt bis zu 84 Mio. Aktien, wodurch ein Emissionsvolumen zwischen 1,4 und 2,3 Mrd. EUR generiert werden soll. Damit wäre der Börsengang – am oberen Ende der Preisspanne – von TeamViewer größer als der von Traton im Juni dieses Jahres. Die MarktetCap käme je nach festgelegtem Preis auf 4,7 bis 5,5 Mrd. EUR. Je nach endgültigem Platzierungsvolumen läge der Streubesitzanteil zwischen 30% und 42%.

Eigentümer machen Kasse

Alle Erlöse aus dem Verkauf der nennwertlosen Inhaberaktien, der Aktien aus der Erhöhungsoption sowie aus der Mehrzuteilungsoption sollen an den bestehenden Anteilseigner fließen. TeamViewer und der bestehende Anteilseigner haben eine Sperrfrist von 180 Kalendertagen ab dem ersten Handelstag vereinbart, die jedoch bestimmten Ausnahmen unterliegt.

Der Angebotszeitraum beginnt bereits am heutigen Donnerstag und endet voraussichtlich am 24. September. „Wir kommen mit unserem Börsengang gut voran. Es freut uns sehr, dass wir so viel positives Feedback zu dem einzigartigen Geschäftsprofil und den Wachstumsaussichten von TeamViewer erhalten“, erklärt Oliver Steil, CEO von TeamViewer.

Goldman Sachs International und Morgan Stanley agieren beim Börsengang als Joint Global Coordinators und als Joint Bookrunners – sowie Bofa Merrill Lynch und Barclays (nur Joint Bookrunners).

Mehr zum geplanten TeamViewer-Börsengang können Sie in Kürze in unserem IPO im Fokus nachlesen.

Über den Autor

Svenja Liebig ist Redakteurin des GoingPublic Magazins sowie verantwortlich für goingpublic.de